Von Lisa Winder 0
Mit Jessica Chastain

Oscar 2013: Zero Dark Thirty - Die Jagd auf Osama Bin Laden

In unserer Serie “Oscar 2013″ stellen wir euch die wichtigsten Oscar-Nominierten vor. Der Politthriller "Zero Dark Thirty" wurde gleich fünf mal nominiert. Der Film handelt von einer jungen CIA-Agentin die sich auf den Weg macht Osama Bin Laden zu finden.


"Zero Dark Thirty" wurde für den Oscar in folgenden Kategorien nominiert: Bester Film, Beste Hauptdarstellerin, Bestes Orginaldrehbuch, Bester Schnitt, Bester Tonschnitt.

Der Film erzählt von der Suche nach dem größten Feind Amerikas. Die Rede ist von Osama Bin Laden. Denn er galt als der Drahtzieher der Terroranschläge.

Die junge CIA-Agentin Maya Lambert (Jessica Chastian) wird zwei Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September nach Pakistan versetzt. Bei ihrem Einsatz soll sie mit einem Team versuchen weitere Anschläge zu verhindern, Terroristen aufzuspüren und Osama Bin Laden zu finden.

Die CIA-Agenten verhören mit brutalem Foltereinsatz zahlreiche al-Quaida-Anhänger. Dabei fällt mehrfach der Name: Abu Ahmed al-Kuwaiti. Der anscheinend ein Kurier von Osama Bin Laden sein soll.

Maya Lamberts will über den Kurier Osama Bin Laden aufspüren. Doch die Idee kommt bei ihrem Vorgesetzten Daniel Stanton (Jason Clarke) nicht gut an. Denn der verfolgt bereits einen anderen Plan. Dann erfährt die Agentin auch noch, dass Abu Ahmed schon längst tot sein soll. Doch Maya gibt nicht auf.

Schlussendlich findet die Agentin nach 12 Jahren Suche heraus, dass Bin Laden mit höchster Wahrscheinlichkeit im pakistanischen Abottabad steckt. Sie setzt gegen alle Widerstände, die Operation „Neptune’s Spear“ durch.

Die Aktion findet in der Nacht vom 2. auf den 3. Mai 2011 um 00.30 Uhr statt. Eine Spezialeinheit stürmt Bin Ladens Versteck und tötet ihn.

Jessica Chastain beeindruckt mit ihrer Darbietung der CIA-Agentin und wurde auch für einen Oscar als „Beste Hauptdarstellerin“ nominiert. Chastain gilt als heiße Favoritin, den Golden Globe hat sie bereits abgesahnt.

Der Film wurde von den Kritikern viel diskutiert. Die ausführlichen und extremen Folterszenen führten vor allem in den USA zu einer erbitterten Kontroverse.

Regisseurin Kathryn Bigelow hat bereits im Jahr 2009 für den Thriller "The Hurt Locker" einen Oscar erhalten. Ob sie auch für "Zero Dark Thirty" die goldene Statue erhalten wird erfahren wir am 24. Februar.

„Zero Dark Thirty“ kommt heute (31.01) in die deutschen Kinos.


Teilen:
Geh auf die Seite von: