Von Steffen Trunk 0
Heldin ihrer Jugend

Oma von Gina-Lisa stirbt an Krebs

Ein Schicksalsschlag macht auch nicht von einer Power-Blondine Halt. Am Montag verstarb Gina-Lisa Lohfinks (26) Oma nach langem Krebsleiden. Sogar ein persönliches Tattoo ließ sich Gina-Lisa auf den linken Arm stechen. „Annelie“ steht darauf geschrieben. Ein Andenken für die Ewigkeit.


Jedes irdische Leben geht einmal zu Ende. Skandalnudel Gina-Lisa Lohfink trauert um ihre geliebte Oma Annelie, die am Montag an Krebs verstarb. Auf ihrer Facebook-Seite postete die Blondine ein rührendes Foto, das sie mit ihrer Oma kurz vor ihrem Tod zeigt.

Wer Gina-Lisas Jugend kennt, der weiß, warum sie vom „schlimmsten Tag“ in ihrem Leben auf Facebook schreibt. Der Post lässt nur vermuten, wie wichtig ihr die 82-Jährige gewesen sein muss. Auf jeden Fall beweist es, dass auch ein toughes und vorlautes Models verletzlich und gefühlvoll ist.

Als sich Gina-Lisas Eltern trennten, war es Oma Annelie, die sich um die 26-Jährige fürsorglich kümmerte. „Sie hat mir beigebracht immer ein guter & ehrlicher Mensch zu sein und zu allen Menschen gut zu sein“, schrieb Gina-Lisa über ihre geliebte Oma.

Auch wenn sie ihr großes Vorbild verloren hat, so kann Gina-Lisa dennoch stolz auf ihre bewundernswerte Oma sein, die immer für sie dagewesen ist. Im Herzen kann wird sie auf jeden Fall für immer weiterleben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: