Von Nils Reschke 0
Olympische Spiele 2012

Olympia-Ticker: Deutsche Schwimmer raus, erstes Gold geht an China

Geht das schon wieder los? Lange Gesichter gab es am ersten Tag in London bislang bei den Schwimmern, denn Paul Biedermann ist bereits im Vorlauf über 400 Meter Freistil ausgeschieden. Superstar Michael Phelps schaffte nur haarscharf das Finale.


Die erste Hoffnung auf eine Medaille ist bei den Olympischen Spielen 2012 bereits geplatzt. Denn Deutschlands Schwimmer feierten alles andere als einen Auftakt nach Maß bei den Wettbewerben. Allen voran Paul Biedermann. Der Weltrekordler und dreifache Europameister nämlich schied bereits im Vorlauf über die 400 Meter Freistil aus. In enttäuschenden 3:48,50 Minuten verpasste Biedermann das Finale ebenso, wie sein Kollege, der deutsche Yannick Lebherz auf den 400 Meter Lagen. Um ein Haar hätte es auch den Titelverteidiger erwischt. Aber Michael Phelps, der US-amerikanische Superstar, rettete sich so gerade eben als Achter ins Finale. Auch die 4 x 100 Freistil-Staffel der Frauen ist enttäuschend ausgeschieden.

Es gibt allerdings auch gute Neuigkeiten vom ersten Wettkampftag bei den Olympischen Spielen 2012 in London. Denn beim Rudern triumphierte der Deutschland-Achter einmal mehr und feierte im Vorlauf seinen 35. Sieg in Serie! Dabei war die Konkurrenz stark, allen voran die Gastgeber aus Großbritannien galten als zumindest mitfavorisiert. Doch weder Briten, Niederländer noch Kanadier konnten mit unseren Siegertypen aus dem Achter Schritt halten. Damit geht Deutschland natürlich auch als Goldhoffnung am Mittwoch (1. August) ins Finalrennen.

Apropos Goldmedaille: Die erste davon wurde bereits vergeben, und die Chinesin Yi Siling darf sie sich umhängen. Die Schützin setzte sich in der Disziplin Luftgewehr mit 50,290 Ringen gegen die Polin Sylwia Bogacka (50,220) durch. In der Qualifikation hatten die beiden Kontrahentinnen noch mit 39,900 Punkten gleichauf gelegen. Bronze ging ebenfalls an China. Yu Dan kam auf 50,150 Punkte. Eine weitere Erfolgsmeldung aus deutscher Sicht kommt ebenso vom Rudern: Der Doppelvierer der Frauen hat es ebenfalls auf direktem Weg ins Finale geschafft. Am Mittwoch geht es also wie für den Deutschland-Achter der Männer um Gold.


Teilen:
Geh auf die Seite von: