Von Jasmin Pospiech 0
Aubry hat blaues Auge

Olivier Martinez mit bandagierter Hand gesichtet

Hollywoodschauspieler Olivier Martinez wurde jetzt mit einer bandagierten Hand gesichtet. Sein Kontrahent Gabriel Aubry wurde dagegen krankenhausreif geschlagen ins Krankenhaus eingewiesen. Hat Martinez als erstes zugeschlagen? Darf Aubry seine Tochter bald wiedersehen?


Na, was das zu bedeuten hat!

Olivier Martinez (46) und der Ex seiner Verlobten Halle Berry (46) haben sich an Thanksgiving letzte Woche eine solche Prügelei geliefert, dass Gabriel Aubry (36) mit Schwellungen, einem blauen Auge und einer gebrochenen Rippe ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der ehemalige Profi-Boxer dagegen läuft bereits wieder durch Hollywood. Doch was sehen wir da? Ihm scheint es gut zu gehen, außer einer bandagierten Hand, die gebrochen ist, hat er sonst keine weiteren äußerlichen Blessuren davon getragen. Hollywood rätselt nun, wer mit der Schlägerei angefangen hat und vor allem, weswegen.

Fakt ist, dass Martinez seine Verlobte und deren Tochter Nahla (4), das gemeinsame Kind mit Aubry, mit in seine Heimat Frankreich nehmen wollte. Das konnte aber das Model glücklicherweise verhindern. Hat sich etwa in Martinez so viel Wut angestaut, dass deshalb der Streit eskalierte? Denn dass der Schauspieler zuerst zugeschlagen hat, und Aubry das Opfer der Attacke gewesen ist, scheint seine bandagierte Hand nur noch zu bestätigen!

Das Gericht sieht das anscheinend genauso. Deshalb darf Martinez sich Aubry nicht mehr nähern. Zudem kann das Model sein Töchterchen bald wieder in die Arme schließen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: