Von Nils Reschke 0
Supercopa

Ole! Real Madrid meldet sich mit 2:1-Sieg gegen den FC Barcelona zurück

Auf einmal sind sie verstummt die lautstarken Kritiker. Was ein einziger Sieg so alles ausmachen kann. Es war natürlich ein besonderer Erfolg, der Real Madrid da am späten Mittwochabend geglückt war. Nach einem 2:1 über Barca heißt der Sieger der spanischen Supercopa Real Madrid.


Die Kritik, die auf den amtierenden spanischen Meister nach dessen Fehlstart in die neue Saison eingeprasselt war, war immens. Und fast hatte es am Mittwochabend zu später Stunde den Anschein, als wolle Real Madrid es all seinen Kritikern in Windeseile beweisen. Denn mit einem Blitzstart im Rückspiel gegen den FC Barcelona gewannen die Königlichen nicht nur den zweiten Clasico, sondern in der Endabrechnung auch die Supercopa und somit den ersten Titel der noch jungen Spielzeit. Die Krise scheint vorerst einmal zu den Akten gelegt werden zu können. Was schmeckt schließlich süßer, als ein Triumph gegen den großen Rivalen?

Die Zuschauer im Santiago Bernabeu erlebten einen grandiosen Start ihrer Lieblinge auf dem grünen Rasen. Das alles ging dann selbst dem großen FC Barcelona zu schnell. Es dauerte nur bis zur elften Minute, da hatte Real in Person von Gonzalo Hinguain das erste Mal zugeschlagen. Nur acht Minuten später ließ auch endlich einmal Cristiano Ronaldo sein Können aufblitzen und erhöhte auf 2:0. Nachdem Madrid das Hinspiel noch mit 2:3 im Camp Nou verloren hatte, lag Real schnell auf Kurs Supercopa. Barca brauchte jetzt schon zwei Tore, um den Titelgewinn des Intimfeindes noch zu verhindern.

Doch statt eines eigenen Treffers setzt es für die Katalanen zunächst ein Rote Karte, die sich Abwehrspieler Adriano nach einer knappen halben Stunde einhandelte. Als alle schon dachten, es ginge mit diesem 2:0 in die Pause, ließ Lionel Messi mit einem direkt verwandelten Freistoß die Fans aus Barcelona wieder hoffen. Tatsächlich war Barca trotz der Unterzahl im zweiten Durchgang mindestens gleichwertig. Um ein Haar wäre Jordi Alba eine Viertelstunde vor dem Abpfiff zum großen Helden geworden, doch er vergab die große Möglichkeit zum 2:2, was gleichzeitig die Supercopa bedeutet hätte. Am Ende feierten Mesut Özil, Sami Khedira und Kollegen den Gewinn des spanischen Supercups.


Teilen:
Geh auf die Seite von: