Von Kati Pierson 0
Einmal und nie wieder

Olaf: Weihnachten feiert der Flipper zu Hause

Olaf hat ein Weihnachtsalbum herausgebracht. „Ja ist den heut‘ schon Weihnachten“ heißt der Silberling. Aber wie feiert Olaf eigentlich Weihnachten? Der charmante Sänger eröffnet heute unsere kleine Serie "So feiern die Schlagerstars Weihnachten".

Olaf in verschneiter Landschaft

Olaf in verschneiter Landschaft

(© Manfred Esser / Sony Music)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Olaf: „Bei uns gibt es Würstchen und Kartoffelsalat“

Promipool: Wie feiert Olaf Weihnachten?
Olaf: „Früher war es so, da waren alle da. Die ganze Familie. Meine Frau hat zwei Geschwister und dann kamen wir bei uns zusammen. Dann gab es Würstchen und Kartoffelsalat, weil da so viele Leute waren und dann wurden es durch die Kinder immer mehr. Unsere Kinder. Ich habe zwei, Sven und Pia, der Ole hat drei und die Petra hatte auch zwei. Jetzt ist es anders. Mein Sohn ist verheiratet. Seine Familie kommt zur Bescherung. Danach gehen sie zu seiner Schwiegermutter. Die Pia geht anschließend noch mit ihren Freundinnen weg. Aber im Prinzip kommt die Familie immer zusammen. Natürlich  kommen meine Schwiegereltern. So feiern wir Weihnachten.“

Promipool: Also nicht unter Palmen? Wie es in dem Titel heißt.
Olaf: „Um Gottes willen. Wir waren mal unter Palmen. Deswegen habe ich das Lied auch drauf. Das gefällt mir sehr gut. Wir waren 1992 in Florida. Heiligabend. Florida. Ich saß in einem Hotel, wir hatten eine Reise gebucht mit ein paar Leuten, und haben aus Plastikbechern Wein getrunken. Es lief  deutsche Blasmusik und so weiter. Da habe ich gesagt, das ist nicht, wie ich mir Weihnachten vorstelle. Das Schönste ist natürlich, wenn Schnee fällt an Weihnachten. Weihnachten ist man einfach zu Hause! Die Nummer „Weihnacht unter Palmen“ löst sich dann ja auch so auf. „Nie mehr Weihnachten unter Palmen. Ich ziehe lieber den Wintermantel an““

Olaf: „Wir schenken uns nichts mehr“

Promipool: Der Spruch „Ja ist denn heut’ schon Weihnachten“ wurde durch Franz Beckenbauer in der Werbung geprägt, kam daher die Idee zu diesem Titel?
Olaf:Das weiß ich gar nicht. Hat er das genauso gesagt? Da muss ich den Texter mal fragen. „Ja ist denn heut’ schon Weihnachten“ passt doch. Man sagt doch oft: Oh Gott, jetzt haben wir ja schon den 20. Ach Gott, wir müssen ja noch ein Geschenk noch kaufen. Ich habe doch noch gar nix. Ist schon wieder Weihnachten. Das Jahr vergeht  so schnell.“

Promipool: Gibt es im Hause Malolepski noch den Geschenke-Wahnsinn?
Olaf: „Wir, also meine Frau und ich, wir schenken uns nichts mehr. Das ergibt sich so über das Jahr. Da braucht man mal Schuhe, eine Hose, ein Kleid und geht schön Essen. Dann fährt man irgendwo hin mit Kerzenschein.  Aber Weihnachten schenken wir uns nichts. Die Kinder und die Enkelkinder kriegen natürlich immer was. Egal wie groß sie sind.“

Promipool: Für einen Adventskalender ist man nie zu alt?
Olaf: „Ja, das macht immer Spaß. Ich bin ja ein großer Marzipanfan oder überhaupt Schokoladenfan. Meine Frau hat immer eine Schokolade im Kühlschrank. Ich schimpfe erst, wenn sie drinnen ist, die Verführung. Aber ich esse sie immer auf. Und wenn sie nicht drin ist, dann wundere ich mich, dass keine da ist.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: