Von Kati Pierson 0
Ein stilles Glücksgefühl

Olaf musste Weihnachtslieder schon im Sommer einsingen

Olaf – der Ex-Flippers-Sänger – hat im September sein ersten Winter-Weihnachtsalbum „Ja ist denn heut‘ schon Weihnachten“ veröffentlicht. Wann er es aufgenommen hat und wie er es schafft ein Weihnachtsgefühl zu der Jahreszeit auf die CD zu bekommen, das verrät er uns im Interview.

Das erste Winter-Weihnachtsalbum „Ja ist denn heut‘ schon Weihnachten“ von Olaf steht jetzt schon in den Regalen. Es enthält 14 Titel, vier davon sind Traditionals, ein Medley und viele neue Titel. Wir haben mit Olaf über sein Weihnachtsalbum gesprochen.

Olaf: „Ich habe Bilder im Kopf“

Promipool: Schon vor Herbstbeginn ist das Album erschienen. Es muss also spätestens im Sommer bei 34 Grad eingesungen worden sein. Kommt da Weihnachtsstimmung auf?
Olaf: „Ich habe es im Juni eingesungen. Also sehr früh im Sommer. Da war es noch nicht ganz so warm. Aber ja, da kommt Weihnachtsstimmung auf. Ich mache es so: Ich habe so Bilder im Kopf und  versuche mir eine Stimmung vorzustellen. Dann versuche ich das Gefühl auf den Tonträger zu bringen. Ich denke, das ist mir gelungen.“

Promipool: Wie ist es zu den tanzbaren Titeln gekommen?
Olaf: „Da sind Hütten-Lieder dabei. „Ich will mit Dir Schlitten fahr’n“ ist zum Beispiel eines davon. Das kannst Du in jeder Hütte spielen, auf jeder Party oder wo es abgeht. Ein zweites Beispiel ist „Ja ist denn heut’ schon Weihnachten“. Das sind richtig flotte Hüttenlieder zum Tanzen, für Partys. Es ist  ein Winter- und Weihnachtsalbum, das man durchaus  sechs Monate hören kann.

In Deutschland war es früher verboten, an Weihnachten  Musik zu machen, da sind wir mit den Flippers bereits am ersten Weihnachtstag für Auftritte nach Frankreich. Da ging es richtig ab. Die Franzosen waren da locker drauf. Jetzt gehen die Kinder, wenn ich meine Tochter sehe, am Heiligabend auch später am Abend noch aus. Man sitzt heute nicht mehr 24 Stunden unter dem Weihnachtsbaum. Da braucht man ein paar tanzbare Lieder auf einem Weihnachtsalbum.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: