Von Kati Pierson 0
Schlagertaxi durch München

Olaf: "Ich bin eine Frohnatur"

Ein Interview, das mir von der Promoterin schon mit "das total verrückte Schlagertaxi durch München" angekündigt wird, das lass ich ganz gewiss nicht aus. Besonders dann nicht, wenn der Passagier Olaf von den Flippers ist, da ist Partyspaß selbst in einem Taxi vorprogrammiert.


Klick dich hier in die Bildergalerie >

"In einem Taxi nach Paris" ging es für Olaf und mich nicht. Ich bin mir ziemlich sicher, da hätte seine schöne Frau Sonja etwas dagegen. Doch quer durch München und über das neue Album "Ich machs wie die Sonnenuhr" reden, das ging sich schon aus. Eure Fragen waren natürlich auch dabei.

Olaf: Das neue Album hat 14 tolle Titel

Aber zuerst wollten wir vom Flipper noch wissen, was es denn auf seinem neuen Album zu Hören gibt. "14 Titel über die Sonnenuhr!" - da versucht uns aber einer zu veräppeln, wir durchschauen ihn natürlich gleich. Dann erzählt er ernsthaft "Es sind wunderbare Lieder und jedes Lied erzählt eine andere Geschichte. Natürlich in erster Linie Partymusik zum Tanzen, aber auch zum Träumen, zum Verliebtsein und natürlich auch etwas Nachdenkliches. Ich singe wirklich jedes Lied sehr, sehr gerne. Für die erste Single haben wir uns die Sonnenuhr ausgesucht, weil sie so lebensbejahend ist. Das passt so schön zum Frühling."

Olaf stellt seine Frohnatur unter Beweis

Und obwohl ich die Antwort schon kenne, frage ich trotzdem: Bist Du so eine Frohnatur? "Ja - total und wenn es mal nicht so rund läuft, dann verdränge ich das und erfreue mich an den schönen Stunden - wie die Sonnenuhr!" - Wem gehört eigentlich das schöne Stimmchen beim Titel "Ich bin da"? Olaf muss lachen: "Das gehört meiner Tochter Pia", sagt er und seine Augen strahlen.

"Ich sing mit ihr ein wunderschönes Duett! Es erzählt die Geschichte, dass man aufeinander aufpasst in einer Familie. Es soll einfach sagen, dass egal wo man ist, man an den anderen denkt und für ihn da ist. Ich hab aufgepasst auf die Tochter, als sie klein war und wenn ich mal älter bin ...". Bei der Steilvorlage kann ich nicht anders: Ach du meinst, früher hast du sie um acht ins Bett gebracht und in ein paar Jahren bringt sie dich um acht ins Bett, frage ich schelmisch grinsend. "Das hab ich jetzt aber nicht gehört!", gibt er zwinkernd zurück und lacht.

Die Antworten auf Eure Fragen gibt's im "total verrückten Schlagertaxi" - Teil 2.


Teilen:
Geh auf die Seite von: