Von Milena Schäpers 0
Neues Album OK KID

OK KID: Der Deutsch-Pop einer neuen Generation

Eine Mischung aus Deichkind, Cro und Bloody Beetroots: Was kommt da raus? Genau, OK KID, die früher besser unter dem Namen JONA: S („Elektrisch“, „Grau“) bekannt waren. Das Trio, das 2009 den Radio Award für „neue Musik“ gewann, trumpft seit Anfang April auf mit gleichnamiger Platte und progressivem Deutsch-Pop.


Nachdenklich, wortgewandt und basslastig: OK KID ist eine Mischung aus Elektro, Hip Hop und Deutschrock einer neuen Generation. Die Band hat mit JONA:S abgeschlossen und widmet sich neuen Wegen. Gewitzte Texte für Herz und Kopf auf flinkem Beat präsentiert das Trio auf der neuen Platte OK Kid, das ab dem 05.04.13 im Handel ist.

Die Mitglieder geben sich gegenseitig den Input – Sänger Jonas liebt klassischen HipHop und feiert zu Elektro. Moritz, der Keyboarder der Band, bringt den Pop ins Soundwriting und findet seine Muse in Radiohead, die die Band auch zum Bandnamen inspirierte. Auch Beatkomponist Raffi lässt sich schwer in eine Schublade stecken.

Deutlich zu spüren sind auch die Einflüsse des Mitproduzenten Robot Koch, der bereits mit Materia arbeitete.

So interessant die Mischung auch ist, ein wenig Abwechslung auf dem Album wäre wünschenswert. Das Feature mit Olli Banjo lässt mehr erhoffen, als der Hörer dann letztendlich daran gewinnt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: