Von Fatmata Abu-Senesie 0
Nach Conchita Wurst kommt Markus Christ

Österreich schickt Wolfgang-Petry-Double zum ESC

ESC 2015: Auf Conchita Wurst folgt „Wolfgang Petry“-Doppelgänger Markus Christ

ESC 2015: Auf Conchita Wurst folgt „Wolfgang Petry“-Doppelgänger Markus Christ

(© SKATA / imago)

Dienstagabend findet das erste Halbfinale des Eurovision Song Contests statt und die ersten Teilnehmer müssen um den Einzug ins große Finale kämpfen. Für die Gastgeber Österreich heißt es erstmal abwarten und Tee trinken - denn das Siegerland des letzten Jahres ist 2015 automatisch qualifiziert. Am Samstag sehen wir dann endlich den Wolfgang-Petry-Doppelgänger Markus Christ und seine Band TheMakeMakes die Bühne rocken.

Am kommenden Samstag findet das große Finale des Eurovision Song Contest 2015 statt. Nur ein Land kann den Titel mit nach Hause nehmen und während 33 Länder immer noch auf den Einzug ins Finale am Wochenende hoffen und bangen, können sich sieben Länder entspannt zurücklehnen und zuschauen. Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Großbritannien, Gastgeber Österreich und in diesem Jahr auch der Special-Guest Australien sind direkt für das Finale qualifiziert.

Wolfgang-Petry-Double für Österreich

Alle Welt schaut im Moment auf Wien und möchte natürlich wissen, wer als Nachfolger der Vorjahresgewinnerin Conchita Wurst (26) antreten wird. Dieses Jahr wurde der Wolgang-Petry-Lookalike Markus Christ mit seiner Salzburger Pop-Band TheMakeMakes ins Rennen geschickt. Zusammen mit denen Bandkollegen Dominic Muhrer und Florian Meindl will das Trio mit ihrem Song „I Am Yours“ den Sieg wieder ins eigene Land holen. Die Konkurrenz ist jedoch auch 2015 nicht zu unterschätzen. Als große Favoriten gelten unter anderem Schweden sowie Australien.

Promipool-APP für iPHONE hier DOWNLOADEN!

Promipool-APP für ANDROID hier DOWNLOADEN!

Quiz icon
Frage 1 von 12

"Eurovision Song Contest" Quiz Wer gewann den ESC mit einem absoluten Punkte-Rekord?