Von Stephanie Neuberger 0
Jetzt erobert sie Hollywood

Octavia Spencer: Vom No-Name zur Oscar-Anwärterin

Octavia Spencer ist für den Oscar in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" nominiert. Die Chancen stehen gar nicht mal so schlecht für die Schauspielerin. Aber wer ist die 39-Jährige und was hat sie vor "The Help" gemacht?


Eine große Chance auf den Oscar als beste Nebendarstellerin hat Octavia Spencer. Für ihre Rolle in "The Help" konnte sie unter anderem schon einen Golden Globe, den Screen Actors Guild Award und gestern den Bafta Award mit nach Hause nehmen. Der Oscar ist also zum Greifen nah. Obwohl die Schauspielerin gerade so viel Erfolg hat, ist sie kein bekanntes Gesicht. Bisher fiel Octavia nicht durch herausragende Rollen auf.

Wer die Schauspielerin bisher also noch nicht kennt, hat auch keinen großen Filmklassiker verpasst. Schaut man sich die Filmografie der 39-jährige an, fällt auf, dass sie bisher durch kleiner Auftritte in Serien bekannt ist. Zwar spielte sie auch in Hollywoodfilmen wie "Natürlich blond 2" eine Nebenrolle, aber ohne groß auszufallen. Aber nachdem Octavia Spencer nun mit ihrer Darstellung in "The Help" so positiv hervorsticht, muss man meinen, dass das Talent der Oscaranwärterin bisher leider unbemerkt blieb.

Die 39-Jährige entspricht auch nicht dem gängigen Hollywoodlook. Octavia Spencer bringt deutlich mehr Kilos auf die Wage als die anderen weiblichen Stars und hat es vielleicht auch deshalb bisher in der Traumfabrik schwer gehabt. Nachdem sie allerdings für die wichtigsten Filmpreis der Welt nominiert ist, wird sich dies hoffentlich ändern. Denn ganz offensichtlich ist Octavia Spencer eine gute Schauspielerin, die es verdient hat, beachtet zu werden. Sicherlich füllt sich ihre Filmografie bald mit großen Hollywoodstreifen.

Ob es am 26. Februar auch für den Oscar reicht, bleibt abzuwarten. Allerdings gilt Spencer als Favoritin für die goldene Statur als beste Nebendarstellerin.


Teilen:
Geh auf die Seite von: