Von Mariam Fall 0
Oscars 2012

Octavia Spencer: Mit Verspätung zur ganz großen Karriere?

And the Oscar goes to: Octavia Spencer! So heißt die heimliche Gewinnerin der diesjährigen Oscarverleihung. Sie gewann in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" für Ihre Rolle in dem Drama "The Help". Eine verdiente Auszeichnung für eine tolle Frau.


Spätestens seit gestern gehört sie in Hollywood zu den ganz Großen: Octavia Spencer! Für Ihre Rolle der Minnie Jackson in dem Rassendrama "The Help" erhielt die 39-Jährige bei der diesjährigen Oscarverleihung den Preis als Beste Nebendarstellerin.  In derselben Kategorie hatte sie zuvor den Golden Globe gewonnen. Mit dem Oscar gelingt Ihr nun endgültig der Internationale Durchbruch.

"The Help" spielt in Jackson, im US-Bundestaat Mississispipi Anfang der 1960 Jahre. Zu einer Zeit, in der die Rassentrennung in Amerika noch deutlich spürbar war,  erzählt "The Help" die Geschichte der Afro-amerikanischen Hausmädchen, die die Kinder der  weißen "Oberschicht" großgezogen haben.

Nach ihrem Studium strebt die junge Skeeter (Emma Stone) eine Karrierre als Schriftstellerin an und beschließt, ein Buch über die Lage der Hausmädchen aus Sicht der Betroffennen selbst zu schreiben. Ein riskantes und gefährliches Unternehmen, da ein solches Vorhaben zu dieser Zeit noch als gesetzwidrig galt. Nach anfänglichen Schwierigketien gelingt es Ihr, zahlreiche Hausmädchen für ihr Projekt zu gewinnen, darunter auch die witzige Minnie Jackson (Octavia Spencer), die schon so einiges erlebt hat...

In ihrer Rolle glänzt Octavia Spencer und stellt ihr schauspielerisches Können in seiner ganzen Vielfalt dar. Jeder, der Sie bisher noch nicht kannte, wird spätestens hier erkennen, dass diese Frau ein besonderes Talent besitzt.

Bisher war Octavia Spencer nämlich v.a. aus Serien ("Alles Betty") bekannt. Nachdem sie ihr Studium in Liberal Arts an der Auburn University abgesschlossen hatte, erfolgte 1996 Ihr Debüt in dem Thriller Die Jury. Es folgten mehrere Gastauftritte und kleinere Rollen u.a in: Die Zauberer von Waverly Place, The Bing Bang Theory; CSI-NY oder Big Mama's House. 2009 wurde Sie von der Zeitschrift Entertainment Weekly sogar in die Liste der 25 witzigsten Schauspielerinnen Hollywoods aufgenommen.

Der absolute Durchbruch gelang Ihr jedoch erst mit "The Help". Schon im Vorfeld hatte sie für Ihre Rolle einige Preise abgeräumt, darunter den Golden Globe ebenfalls in der Kategorie als "Beste Nebendarstellerin". Bei einer sehr tränenreichen Dankesreden nahm die junge Schauspielerin gestern nun auch den begehrtesten Preis der Filmbranche entgegegen.

Wohlverdient war dieser Preis in jedem Fall, und somit sagen auch wir noch einmal: Herzlichen Glückwunsch Octavia!


Teilen:
Geh auf die Seite von: