Von Victoria Heider 0
„Wunderbar“-Interpret glücklich verlobt

Norman Langen: Darum ist seine Verena die Richtige

Norman Langen mit seiner Verlobten Verena

Norman Langen mit seiner Frau Verena

(© Future Image / imago)

Nach seiner Teilnahme bei „Deutschland sucht den Superstar“ schaffte es Norman Langen, sich mit Songs wie „Pures Gold“ und „Au Revoir, Cherie“ eine große Fangemeinde aufzubauen. Doch nicht nur musikalisch ist Norman erfolgreich - in Kürze möchte er seine große Liebe Verena heiraten. Im Interview mit „Promipool“ verriet uns Norman, warum Verena seine Traumfrau ist und wie die Hochzeit wird. Außerdem sprachen wir mit ihm über das Charity-Projekt „Mut zur Menschlichkeit“.

Norman Langen (30) gehört zu den beliebtesten Interpreten des neuen deutschen Schlagers, der ein breites Publikum anspricht und sowohl Jung als auch Alt gefällt. „Das besondere an deutschem Schlager ist, dass er einen sehr modernen Sound bekommen hat und zudem singt man in der Muttersprache“, beschreibt Norman die Faszination Schlager im Interview mit „Promipool“. Seinen großen Durchbruch verdankt er seiner Teilnahme bei DSDS und auch sein Liebesglück fand er bei der Show.

Verena lernte er bei DSDS kennen

Seine Verlobte Verena traf Norman nämlich hinter den Kulissen der Castingshow: „Sie war Auszubildende bei der Produktionsfirma. Sie war die erste, die mich zu Dieter Bohlen reingeschickt hatte, ich war so aufgeregt, dass ich sie gar nicht wahrgenommen hatte. Sie ist mir erst während der Produktion der Lifeshows dann aufgefallen. Wir haben damals beide noch geraucht und haben uns kennengelernt, weil ich kein Feuer hatte. Daraus hat sich eine gute Freundschaft entwickelt und nach etwa einem Jahr hat es ‚Bähm‘ gemacht.“ Warum Verena für Norman die Eine ist, weiß der Sänger ganz genau!

„Verena ist die Richtige, weil sie mich kennengelernt hat, als ich noch nichts war“, so Norman. Die beiden wollen kirchlich heiraten und zu dem Motto „Film und Fernsehen“ ein rauschendes Fest ausrichten. Mit dem Nachwuchs werden Norman und Verena nach dem Jawort übrigens nicht mehr lange warten: „In unserem Haus sind zwei Kinderzimmer eingeplant und aus dem Musikzimmer ließe sich auch noch ein drittes Kinderzimmer machen.“

Eine TV-Doku über sein Privatleben lehnt Norman jedoch strikt ab und auch von einer Teilnahme beim Dschungelcamp will er nichts wissen: „Für das Dschungelcamp wurde ich schon vier Mal angefragt, aber das mache ich nicht. Wenn ich im Dschungel bin, dann kann man davon ausgehen, dass ich hoch verschuldet bin oder nichts mehr läuft“, erklärt er lachend. Einen Jury-Platz in der nächsten DSDS-Staffel könnte sich Norman aber gut vorstellen: „Ich habe viel Erfahrung als Musiker, bin aber zusätzlich auch den Weg der DSDS-Kandidaten gegangen. Ich weiß, wie man sich da fühlt.“

Norman will mehr „Mut zur Menschlichkeit“

Momentan werkelt Norman schon an seinem neuen Album, doch auch ein anderes Projekt ist ihm besonders wichtig. Mit dem Titel „Mut zur Menschlichkeit“ wollen er, Achim Petry, Ireen Sheer und viele andere Musiker für mehr Toleranz und Fairness gegenüber Flüchtlingen sorgen: „‚Mut zur Menschlichkeit‘ soll die Menschen zum Nachdenken bewegen, wie man sich korrekt äußert und was eben nicht mehr korrekt ist. Das Projekt soll Leute dazu anhalten, nicht alle über einen Kamm zu scheren, mit anzupacken und denen zu helfen, denen es schlecht geht.“

Norman Langen, Florian Silbereisen & Co.: Das sind die heißesten Schlager-Sänger!

Quiz icon
Frage 1 von 14

Schlager Quiz Wie heißt Andrea Bergs 2016 erschienenes Album?