Von Stephanie Neuberger 0
Schon wieder vorbei

Nina Bott verlässt "Verbotene Liebe"

Nach nur wenigen Monaten verlässt Nina Bott die Soap "Verbotene Liebe". Dort hatte sie die Rolle der Julia verkörpert, die auf Mallorca lebt. Auch wenn Fans der Schauspielerin traurig sind, gibt es auch kritische Stimmen.


Es wirkt beinahe wie ein kleines Gastspiel. Nina Bott verlässt nach nur wenigen Monaten die ARD Soap "Verbotene Liebe" bereits wieder. Erst im Juni 2011 verkörperte die Schauspielerin erstmals die Rolle der Julia. Doch im Januar ist schon wieder Schluss, verkündete sie selbst über Facebook. In der 4000. Jubiläumsfolge wird Nina zum letzten Mal in der Serie zu sehen sein. Auf ihrer Facebook-Seite verkündete die Schauspielerin zwar ihren Abschied, aber welche Gründe tatsächlich dahinterstecken, offenbarte Bott nicht. "Ja,ihr Lieben...wenn's am schönsten ist muss man gehen;)ich bin sicher VL bleibt auch ohne mich spannend!!!Natürlich fiel auch mir der Abschied nicht leicht, vor allem wegen dem großartigen Team!Bis Mitte Januar bin ich noch zu sehen", schreibt die 33-jährige.

Fans der Serie und ihrer Rolle sind entsetzt. Immerhin ist der Charakter der Julia seit Beginn der Serie dabei. Die Geschichte der Soap begann mit der verbotenen Liebe der Zwillinge Jan und Julia. Nachdem die damaligen Schauspieler die Serie verließen, verschwanden mit ihnen auch die Charaktere. In diesem Jahr übernahm Nina Bott den Part der Julia. Viele Fans der Soap freuten sich, dass nun geklärt wird, was aus den Figuren geworden ist. Allerdings ist es jetzt bereits wieder vorbei. Viele Fans drücken ihr Bedauern und ihre Enttäuschung auf der Facebook-Seite der Schauspielerin aus. Hatten sich einige von der Wiederkehr der ursprünglichen Rollen mehr erwartet.

Nina Bott möchte jetzt die freie Zeit mit ihrem Sohn genießen und die Adventszeit auskosten. Es ist gut vorstellbar, dass die 33-jährige demnächst eine neue Rolle in einer Soap verkörpert. Immerhin spielte sie bereits bei "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" sowie in "Alles was zählt" mit.

Nina sagte einmal zur "Bild": "Soap ist einfach meins. Da komme ich her, da weiß ich, was ich habe, da gehöre ich hin."


Teilen:
Geh auf die Seite von: