Von Stephanie Neuberger 0
Nach der Soap zum Tatort

Nina Bott: "Tatort" wäre ihr Traum

Nina Bott ist als Schauspielerin vor allem für ihre verschiedene Rollen in Soaps bekannt. Gerne würde die Darstellerin aber in ein anderes Genre schnuppern. Ihr Traumprojekt wäre eine Rolle im "Tatort", am liebsten in Hamburg.


Nina Bott ist ein Nordlicht und gerne in ihrer Heimatstadt Hamburg. Leider bringt ihr Job auch Ortswechsel mit sich, da in der Hansestadt nur die wenigsten Serien und Filme gedreht werden. Daher verschlägt es sie immer in die Medienstädte Köln oder Berlin. Für ihre letzte Rolle in "Verbotene Liebe" drehte Nina sogar auf Mallorca.

Bekannt wurde die 34-Jährige in der Serie "Gute Zeiten Schlechte Zeiten". Nach ihrem Ausstieg sah man sie später bei "Alles was zählt" und dann wie erwähnt in der ARD Serie "Verbotene Liebe". Ihre Traumrolle wäre allerdings nicht in einer Soap, sondern in einer echten Kultserie. Am liebsten würde Nina Bott in einem "Tatort" mitspielen. Vor allem der Hamburger "Tatort" wäre ein Traumjob. Denn so könnte sie in der Heimat drehen und hätte die Familie immer in ihrer Nähe. "Ich würde unheimlich gerne mal in Hamburg drehen", gab Bott im Interview mit 'Cover Media' zu. "Es gibt ja hier auch einen 'Tatort', das wäre natürlich nicht schlecht, aber hier ist das ja auch ein Männerkommissarteam. Aber so was wäre natürlich ein Traum: in Norddeutschland drehen zu können und die Familie ganz nah dabei zu haben."

Vielleicht findet sich eine Rolle für Nina Bott und sie unterstützt irgendwann Til Schweiger in Hamburg. Ob ihr Wunsch in Erfüllung geht, steht natürlich in den Sternen. Nina ist sicherlich nicht die einzige die gerne im "Tatort" ermitteln möchte. Doch träumen ist bekanntlich erlaubt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: