Von Stephanie Neuberger 0
Nach Soaps jetzt Theater

Nina Bott spielt jetzt Theater

Nina Bott war bereits in verschiedenen Vorabendserien wie "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" zu sehen. Jetzt spielt die Schauspielerin am Theater. Eine ganz neue und aufregende Arbeit, wie die 35-Jährige erklärt.


Nina Bott wurde als Seriendarstellerin bekannt. Die Schauspielerin spielte ein paar Jahre bei "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" mit. Danach wirkte sie auch bei "Alles was zählt" mit und war zuletzt bei "Verbotene Liebe" zu sehen. Die Mutter eines Sohnes ist im Fernsehn stets präsent und arbeitet fleißig an ihrer Karriere. Jetzt versucht sich die frühere Seriendarstellerin als Theaterschauspielerin. Ab dem 18. Januar ist sie als Französin im Stück "Achtung Deutschland" auf der Theaterbühne der Komödie Winterhuder Fährhaus zu sehen. Eine ganz neue Erfahrung für die 35-Jährige, die bisher nur als Serienstar vor der Kamera gestanden hat.

Im Bild Interview sprach Nina Bott über ihren neuen Job. Es ist natürlich etwas anderes auf der Bühne zu stehen als vor einer Kamera für eine tägliche Soap. Daher ist sie natürlich bereits aufgeregt. „Ja, und voller Freude. Theaterspielen ist etwas Besonderes für mich. Das hat sich vorher nie ergeben. Ich habe mit fünf Jahren angefangen zu drehen, kleine Rollen gespielt und Werbung gemacht. Eine Schauspielschule habe ich aber nie besucht.“

Da Nina Bott eine Französin darstellt, muss sie natürlich auch einen französischen Akzent lernen. Dafür übt die Schauspielerin zuhause bereits fleißig, was ihrem neunjährigen Sohn sehr gefällt. „Und wie. Ich führe sogar Selbstgespräche mit Akzent und habe schon Muskelkater in Mund und Kiefer."

Es wird sich zeigen, wie sich Nina Bott auf einer Theaterbühne schlagen wird. Am 18. Januar wird sie in "Achtung Deutschland" zu sehen sein.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: