Von Andrea Hornsteiner 0
Mutiges Geständnis

Nicole Scherzinger litt unter Bulimie und verletzte sich selbst

Nicole Scherzinger packt nun überraschend aus: Sie litt früher jahrelang unter der Essstörung Bulimie. Außerdem gibt die Sängerin zu, dass sie sich zu diese Zeit auch noch selbst verletzte.


Sie ist erfolgreich und wunderschön. Ihr Körper ist neben ihrer Stimme mittlerweile ihr Kapital. Doch nun macht Nicole Scherzinger ein überraschendes Geständnis: Zu Zeiten der "Pussycat Dolls" ging es ihr körperlich und seelisch alles andere als gut.

Im Interview mit "VH1 - Behind the Music" gab die Freundin von Lewis Hamilton jetzt überraschend zu: "Ich habe mich einfach gehasst. Ich habe mich selbst angewidert und war peinlich berührt. Ich habe mich so alleine gefühlt, ich war in einer Gruppe, aber ich habe mich noch nie so einsam gefühlt."

Die Sängerin erinnert sich nur ungern zurück: "Jedes Mal, wenn ich eine Sekunde für mich hatte, habe ich mir etwas angetan. Da habe ich Blasen an den Händen bekommen oder Narben und ich habe versucht, sie zu verstecken. Ich denke die Mädchen haben das gewusst."

Doch eingeschritten ist niemand. Heute weiß Nicole Scherzinger, dass sie damals ein ernsthaftes Problem hatte.

"Ich habe nie Drogen genommen, aber mir selbst Schaden zuzufügen, war wie eine Sucht. Meine Bulimie war meine Sucht, mir selbst wehzutun war meine Sucht”, verriet sie in dem Interview.

Auch wenn dieses Geständnis mehr als schockiert - es beweist sehr viel Mut. Nicole Scherzinger ist damit vielleicht auch ein Vorbild für viele Menschen, die sich in der gleichen Situation befinden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: