Von Stephanie Neuberger 0
Neues Körpergefühl

Nicole Richie zeigt ihre neuen Rundungen

Jahrelang zählte Nicole Richie zu den superdünnen Frauen in Hollywood. Sogar von schwerer Magersucht war die Rede. Diese Zeiten liegen aber ganz offensichtlich hinter der Designerin. Im Bikini zeigt sie ihren wohlgerundeten Körper.


"Super-Skinny"- so wurde Nicole Richie jahrelang bezeichnet. Waren die Frauen in Hollywood schlank, war Nicole noch dünner. Sehr lange präsentierte sich die Designerin erschreckend abgemagert. Gerüchte um eine schwere Magersucht wollten nicht verstummen. Nur während ihrer Schwangerschaften nahm Richie zu. Aber bereits kurz nach der Geburt hatte sie alle Schwangerschaftspfunde verloren. In einem Interview mit der "Vanity Fair", das bereits einige Jahre zurückliegt, erklärte sie, dass ihre magere Figur ein Vorbild für Mädchen sein sollte. Und ganz offensichtlich hat sich Nicole Richie dazu entschlossen, an ihrem Körper etwas zu verändern. Zwar ist die 30-jährige immer noch schlank, aber keine Rippen und Knochen sind mehr zu sehen.

Bereits bei ihren letzten Auftritten auf dem roten Teppich konnte man erahnen, dass Richie an Gewicht zugelegt hat. In einem schwarzen, knappen Bikini ließ sich die zweifache Mutter in Miami nun die Sonne auf den Körper scheinen. Dabei präsentierte sie ihren tollen Body. Heute hat Nicole etwas zu zeigen, wie volle Brüste und runde Hüften. Ihr neues Motto ist ganz offensichtlich: Schlank-ja, knochig-nein. Nicole Richie trainiert hart, um solch einen tollen Bikinibody zu haben. Mehrmals die Woche geht die 30-jährige in ein Fitnessstudio und das Sportprogramm zahlt sich aus. Von der amerikanischen Presse werden ihre neuen Rundungen lobend erwähnt.

Heute wirkt ihr Körper deutlich fitter und gesünder als noch vor ein paar Jahren. So ist Nicole Richie ihren Kindern, Harlow (4) und Sparrow (2) und jungen Mädchen ein gesünderes Vorbild, abgesehen davon, dass die neuen Kilos auch ihr selbst gut tun.


Teilen:
Geh auf die Seite von: