Von Mark Read 0

Nicole Richie: erwirkt einstweilige Verfügung gegen Paparazzo


Schauspielerin Nicole Richie kann sich freuen, denn sie hat einen Sieg über einen lästigen Paparazzo errungen. Damit hat sie ihre angekündigte Drohung wahr gemacht. Richie hat am Mittwoch ihre einstweilige Verfügung erfolgreich durchgesetzt. Der lästige Promijäger und Fotograf Fabricio Luis Mariotto hatte Nicole Richie und ihren Kindern in regelmäßigen Abständen aufgelauert und sie sogar mit ihren Kindern verfolgt.

Schon Anfang Oktober dieses Jahres schimpfte die Schauspielerin Nicole Richie bereits auf ihrer Homepage gegen Paparazzi, die neuerdings sogar schon vor dem Kindergarten ihrer kleinen 2-jährigen Tochter Harlow auf die erbarmungslose Jagd nach Fotos gingen. Im Oktober drohte Richie schon mit rechtlichen Konsequenzen, für den Fall, dass sich die Paparazzi nicht rücksichts- und verantwortungsvoller verhalten würden.

Nun darf sich der verwarnte und betroffene Paparazzo Fabricio Luis Mariotto Schauspielerin Nicole Richie und ihrer Familie, sowie dem Kindergarten nur noch bis auf 91 Meter nähern.

„Er fährt wahllos um meine Kinder und andere herum, ruft, schreit und versucht, uns zu erschrecken, damit er unsere Reaktion fotografieren kann. Er betritt verbotenerweise das Gelände des Kindergartens, um Kinder zu fotografieren“, lautete es unter anderem in Nicole Richies Anklage gegen den aufdringlichen Paparazzo Fabricio Luis Mariotto.

Schauspielerin und Mutter Nicole Richie gab außerdem noch an, dass Mariotto des Öfteren sein Fahrzeug inmitten einer stark frequentierten Straße stehen ließ, und das nur, um ein Bild von ihr zu erhaschen.

„Sein rücksichtsloses Verhalten verursacht ernsthaften emotionalen Schaden, ich bin um die Sicherheit meiner Kinder besorgt“, so die zu Recht wütende zweifache Mutter Richie.

Leider war das nicht das erste Mal, dass die hübsche Schauspielerin schlechte Erfahrungen mit den Foto schießenden Promijägern machte. Schon im letzten Jahr wurde Nicole Richie leicht verletzt, als ein Paparazzo ihr Fahrzeug auf der Jagd nach brauchbaren Bildern rammte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: