Von Jasmin Pospiech 0
In Köln

Nicole Kidman dreht bald Soft-Porno mit Lars von Trier!

Nicole Kidman soll die neue Hauptrolle im neuen Lars von Trier-Streifen übernehmen. Darin geht es um das ausschweifende Leben einer Nymphomanin. Soft-Porno trifft's wohl eher...


Das sie eine seiner Musen ist, ist uns schon seit ihrem gemeinsamen Projekt "Dogville" bekannt. Jetzt dreht sie wieder mit dem Skandalregisseur - und zwar in Köln!

Nicole Kidman wird im neuen Streifen von Lars von Trier (57) die Rolle als Nymphomanin, wie der Titel "The Nymphomaniac" schon verrät, spielen, deren erotische Entwicklung von ihrer Geburt bis ins hohe Alter dargestellt werden soll. Daneben wird es noch weitere hochkarätige Schauspieler, u.a. Willem Dafoe (57, "Spiderman"), Stellan Skarsgard (61, "Thor") und Charlotte Gainsbourg (41, "Antichrist") geben. Das hört sich schon mal vielversprechend an. Aber wer die Filme von Trier kennt, der weiß, dass sie meist aus makabren Gewalt, Tod-und Sexszenen bestehen, die nicht jedermann vertragen oder verstehen kann. So auch dieser, wie Stellan Skarsgard nämlich berichtet, sei er hauptsächlich deswegen mit eingestiegen, da ihn von Trier mit der Bezeichnung "Porno" gelockt haben soll und von Trier gibt zu: "Es ist ein Film mit einer Menge Sex und Philosophie", wie Bild.de berichtet.

Da können wir uns ja wohl auf etwas gefasst machen. Doch von Trier beschwichtigt, indem er sagt, dass es wahrscheinlich 2 Versionen geben wird: eine Entschärfte fürs Kino, die Andere für etwas Abgebrühtere unzensiert.

Doch nicht jeder ist von dem prämierten "Melancholia"-Regisseur begeistert. Entweder man hasst oder liebt ihn. Das gleiche gilt für seine Filme. Vor allem nach dem Skandal im letzten Jahr auf den Filmfestspielen in Cannes, als er sich als Naziliebhaber outete und deshalb hinausgeschmissen wurde, spaltet er die Cineasten umso mehr.

Nicole Kidman macht's anscheinend nichts aus und eines kann vorab gesagt werden: wenn die Beiden zusammen einen Film drehen, dann kommt auch meist etwas Gutes dabei heraus.


Teilen:
Geh auf die Seite von: