Von Kathy Yaruchyk 0
Ihr Adele-Cover ist ein voller Erfolg

Nicole Cross: Ashton Kutcher teilte ihre Version von „Hello" auf Facebook

Ashton Kutcher teilte Nicoles Coverversion von "Hello" auf Facebook

Ashton Kutcher teilte Nicoles Coverversion von "Hello" auf Facebook

(© Starwatch Entertainment | Nina Stiller Photography / other)

Mehr als 600.000 Tausend Fans folgen Nicole Cross (22) bereits auf ihrem YouTube-Channel, mehr als 2,7 Millionen Menschen haben sich ihre Coverversion von Adeles „Hello" angehört. Das hat sie unter anderem einer Person zu verdanken: Ashton Kutcher. Dieser fand Nicoles Version nämlich so toll, dass er sie prompt auf seiner Facebook-Seite teilte. „Promipool" hat die Nürnbergerin zu einem Interview getroffen.

Warum hast du dich gerade dazu entschlossen, „Hello“ zu covern? Hörst du auch sonst Adeles Musik?

Adele ist eine großartige Sängerin und „Hello“ ist ein Hammer-Song. Dass Adele nach einer solchen Pause wieder so mit einem Hit einschlägt, ist Wahnsinn. Ich höre Adeles Musik nicht jeden Tag, aber ich höre sie sehr gerne.

Wie hast du darauf reagiert, als du erfahren hast, dass Ashton Kutcher dein Video geteilt hat? Bist du ein Fan von Ashton? Hat er sich bei dir noch mit einer Nachricht gemeldet? 

Ich war total sprachlos und glücklich. Da gehen natürlich viele Emotionen in einem vor. Und natürlich mag ich Ashton, ich finde er ist ein toller Schauspieler! Gemeldet hat er sich bisher nicht nochmal. Aber wer weiß, vielleicht kommt da nochmal etwas… ;-)

Wie viele Fans hast du nach dem Post von Ashton dazugewonnen? Wie hat sich dein Leben verändert?

Ein paar Fans sind da schon nochmal dazu gekommen. Mein Leben hat sich nicht wirklich verändert, aber ich habe jetzt gerade noch mehr zu tun, als vorher. Ich bin viel unterwegs, daran muss ich mich gerade erst noch gewöhnen. Aber es ist schön, dass ich das tun kann, was mir Spaß macht. Und das ist ja gerade erst der Anfang!

Wie bist du zur Musik gekommen?

Ich habe schon als Kind immer gesungen. In der Schule war ich bereits im Chor und später war ich Teil der schuleigenen Rockband. So nahm dann alles seinen Lauf.

Was reizt dich daran Lieder zu covern? Schreibst du auch eigene Songs?

Ich liebe es, Cover-Songs zu machen – da kann man seinen eigenen Stil mit einbringen und große Hits so interpretieren, wie man möchte. Aber natürlich ist mein Ziel auch bald mit eigenen Songs unterwegs zu sein. Seit drei Jahren schreibe ich eigene Songs, mittlerweile natürlich sehr konkret und ich arbeite mit tollen Produzenten. Anfang des kommenden Jahres wird dann auch endlich etwas rauskommen!

Wer ist dein großes Vorbild? 
 Es gibt viele Künstler, die ich toll finde. Müsste ich jetzt jemanden nennen, würde ich Jessie J sagen. Ich finde, dass sie eine wahnsinnig starke Persönlichkeit ausstrahlt – ganz abgesehen von einer Mega-Stimme. Man hat den Eindruck, dass sie trotz ihres großen Erfolgs am Boden geblieben ist und sich nicht verändert hat – das finde ich bewundernswert

Was planst du für die Zukunft?Was ich mir für die Zukunft wünsche ist, dass ich mit meinen eigenen Songs genau so erfolgreich werde, wie mit meinen Coverversionen. Ich möchte die Menschen mit meiner Musik berühren und das tun, was mir Spaß macht. Mit meinen eigenen Songs Erfolg zu haben und die Menschen mit meiner Musik zu berühren.

Bist du vergeben?
 Ja, aber der Rest bleibt mein Geheimnis ;-)

 

Thank you Ashton :)

Posted by Nicole Cross on Dienstag, 1. Dezember 2015
Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?