Von Jasmin Pospiech 0
Jason Wu mag's transparent

New York Fashion Week: Weniger ist Mehr!

Jungdesigner Jason Wu sorgt für mächtig viel Wirbel auf New York Fashion Week. Er gilt als der neue Shootingstar der der Szene. Jetzt hat er seine neue Frühjahrskollektion vorgestellt. Mögen die Spiele beginnen!


Alle Fashion-Victims aufgepasst! Die New York Fashion Week startet wieder! Aber echte Fans wissen das ja bereits und manche jetten sogar extra dafür für ein Wochenende hin. Dabei werden nicht nur namhafte, fest etablierte Designer sein, sondern auch einige verheißungsvolle Jungdesigner, die es noch ganz weit bringen werden, wie zum Beispiel Jason Wu (29).

Der gebürtige Taiwanese ist bekannt dafür, auf ausgefallene und zu extravagante Kostüme à la John Galliano zu verzichten und dafür mehr auf tragbare Styles, aber mit dem gewissen Etwas zu setzen. Das scheint gut anzukommen, denn die Hollywoodsternchen und sogar die First Lady, Michelle Obama (48), sind hin und weg von seinen Outfits und können davon gar nicht genug bekommen. Immer wieder schwärmen sie in Interviews von seinen Kreationen und posieren gerne mit ihm auf diversen Veranstaltungen. Da kann sich Karl Lagerfeld und Co. wohl warm anziehen!

Das hat Wu, der mit 9 Jahren mit seinen Eltern aus Taiwan nach Kanada ausgewandert ist, nun auch auf der New York Fashion Week bewiesen. Er ließ seine Models buchstäblich über den Catwalk schweben, wirkten seine Designs doch irgendwie schwerelos und fließend. Der Jungdesigner legt nämlich für die kommende Saison im Frühjahr/Sommer 2013 mehr Wert auf leichte Stoffe wie Tüll, Spitze und Seide. Dementsprechend knallt es farbtechnisch auch nicht richtig, sondern die klassische und dezente Kombi "Schwarz-Weiß" soll mit ihrer Eleganz Harmonie zu den verwendeten Stoffen schaffen.

Wir finden: Das ist ihm auch wirklich gut gelungen! Die Kreationen sind wunderschön und echte Hingucker!


Teilen:
Geh auf die Seite von: