Von Stephanie Neuberger 0
Bezahlte Promis

New York Fashion-Week: Die Stars in der Front Row

Viele Designer besetzen die erste Reihe bei ihrer Modenschau nicht nur mit den wichtigsten Journalisten, sondern auch mit zahlreichen Stars. Dies lassen sie sich je nach Promi einiges kosten. Neben einer Gage bekommen die Stars oftmals auch die Kleider geschenkt. Ein lukratives Geschäft.


Der Modezirkus dreht sich derzeit wieder. In New York startet die Fashion Week und sicherlich werden auch dort zahlreiche Stars in der ersten Reihe der Fashion Shows sitzen. Dort nehmen einige Promis aber nicht nur Platz, weil sie Mode lieben und eingeladen wurden, sondern weil sie Geld dafür bekommen.

Wie die New York Post erklärt, kann je nach Show und Promi eine beachtliche Gage an den Celebrity fließen. Für die Designer bedeutet ein Promi in der Front Row natürlich Schlagzeilen und Berichterstattung, auch wenn dann nicht immer die Mode im Vordergrund steht.

Wieviel die Modemacher zahlen, kommt natürlich auf den Star an. Madonna, Beyoncé oder auch Gwyneth Paltrow können für einen Besuch einer Fashion Show bis zu 100.000 Dollar bekommen. In Anbetracht der Tatsache, dass dieser Zirkus nur rund 30 Minuten dauert, ein lukratives Geschäft. „Madonna, Gwyneth Paltrow und Beyoncé bekommen bis zu 100.000 Dollar pro Auftritt. B-Promis wie Jessica Biel, Alicia Keys und Emma Stone um die 60.000 Dollar.“

C-Promis wie Selena Gomez und Vanessa Hudgens müssen sich mit 30.000 Dollar zufrieden geben. Selbstverständlich hängt der Preis auch vom Bekanntheitsgrad und Image des Stars ab, sodass sich die Preise jede Saison ändern können. Seit ihrer Beziehung zu Ryan Gosling könnte Eva Mendes zum Beispiel deutlich mehr Geld für einen Besuch einer Modenschau bekommen.

Allerdings werden nicht alle Stars in der ersten Reihe bezahlt. Einige sind wirklich an der Kollektion interessiert oder mit dem Designer befreundet, sodass sie auch ohne Gage gerne in der Front Row sitzen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: