Von Nils Reschke 0
Alle Erinnerungsstücke weg!

Neues Drama um Rudi Assauer: Seine Villa war leergeräumt

Beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 hat sich Ex-Manager Rudi Assauer unsterblich gemacht. Doch im Privatleben des an Alzheimer erkrankten Assauer geht es drunter und drüber.


Es hat den Anschein, als lieferten sich Rudi Assauers Ex-Frau Britta und seine Tochter Bettina Michel einen handfesten Streit, der auf dem Rücken des Alzheimer-Patienten ausgetragen wird. Nun geht das Familiendrama in eine neue Runde. Leider, muss an dieser Stelle hinzugefügt werden.

Denn auf Facebook schockierte Rudi Assauer mit einem Posting: „Nichts von dem, was einmal mein Leben bestimmt hat, war noch in irgendeiner Form vorzufinden. Wenn ich sage nichts, dann meine ich auch nichts. Alle Zimmer waren leer“, richtete der Ex-Manager einen Hilferuf der ungewohnten Art an seine Fans. Tatsächlich kam es anschließend zu einer Hausdurchsuchung seitens der Polizei. „Wir haben Fans und Freunde gebeten, uns zu kontaktieren, wenn sie Hinweise zu dem Verbleib des Eigentums meines Vaters haben“, sagte Tochter Bettina Michel der Bild-Zeitung in einem Interview.

Ermittlungsverfahren gegen Rudi Assauers Ex-Frau Britta

Denn es fehlten nicht nur sämtliche Möbel, sondern eben auch private Erinnerungsstücke wie Pokale, Fotos und Medaillen. Die Resonanz auf den Aufruf war riesig. Hinweise verdichten sich, wonach Assauers Medaillen vom UEFA-Cup-Sieg der Schalker 1997 im Internet versteigert worden seien. „Wir waren entsetzt und haben daraufhin Anzeige erstattet“, so Bettina Michel. Beamte fanden daraufhin bei einer Razzia einige der Erinnerungsstücke in einem verdächtigen Haus in Gelsenkirchen. Gegen Ex-Frau Britta soll jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Unterschlagung laufen, was ihr Anwalt so auch der Bild bestätigte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: