Von Martin Müller-Lütgenau 0
Phantom-Comeback

Neues Album: Wolfgang Petry will nicht mehr im Rampenlicht stehen

Wolfgang Petry meldet sich nach sieben Jahre aus dem "Ruhestand zurück. Am kommenden Freitag erscheint sein neues Album "Einmal noch". Doch auf der Bühne werden seine Fans ihn leider nicht mehr bewundern dürfen.


Er gehört zu den erfolgreichsten deutschen Schlagersängern überhaupt und am kommenden Freitag feiert Wolfgang Petry mit seinem Album "Einmal noch" sein sensationelles Comeback. Ein Wermutstropfen für seine Fans bleibt allerdings: Der 62-Jährige wird keine Konzerte mehr spielen.

Dafür hat sich Petry zu sehr an sein normales Leben gewöhnt. Auf den Rummel um seine Person hat er keine Lust mehr. "Ich fühle mich nicht mehr als öffentliche Person. Ich genieße es, überall hingehen zu können, habe keine Privilegien mehr und werde wie jeder andere behandelt", erklärt Petry im Gespräch mit der "Bild".

Wolfgang Petry hilft der Karriere seines Sohns auf die Sprünge

Hits wie "Wahnsinn" oder "Verlieben, verloren, vergessen, verzeihn'n" machten Petry deutschlandweit bekannt. Insgesamt verkaufte er über zehn Millionen Platten. Heute gibt er seine Erfahrung vor allem an seinen Sohn Achim weiter.

"Ich helfe ihm, aus den Füßen seines Vaters zu treten, was nicht so einfach ist. Aber ich glaube, mit Beharrlichkeit wird er schon seinen Weg gehen. Wir arbeiten dran", ist Petry überzeugt. Sicher ist: Seine Comeback-Album wird auch ohne Tour ein voller Erfolg werden.

Auch in den Promipool-Schlagercharts ist Wolfgang Petry mit seinem neuen Song "Einmal noch" vertreten. Hier geht es zum Voting.

Am morgigen Dienstag folgt das ausführliche Interview mit Wolfgang Petry auf Promipool.


Teilen:
Geh auf die Seite von: