Von Mark Read 0

Neue Frisur: Jim Carrey wird zum Punk


Fühlt sich da einer etwa wieder jung und rebellisch? Hollywood-Komiker Jim Carrey präsentierte seinen Fans kürzlich per Twitter seine neue Frisur: Einen Punk-Irokesenschnitt, wie er im Buche steht. Anarchy in the USA?

Knapp ein Jahr nach der Trennung von seiner Frau, dem Ex-Playmate Jenny McCarthy, scheint Jim Carrey endgültig bereit zu sein für eine neue Phase seines Lebens. Denn meist bedeutet eine neue Frisur genau das: Eine Veränderung, einen Neuanfang.

Legt man diese These zugrunde, dürfte Carreys Leben demnächst ziemlich wild werden. Denn im Alter von 49 Jahren scheint der Kult-Comedian den Rebellen in sich wiederentdeckt zu haben. Über seinen Twitter-Account präsentierte er der Weltöffentlichkeit seinen neuen Haarschnitt: Einen waschechten Irokesen-Bürstenschnitt.

"Ich sehe aus wie ein Pinsel", kommentierte Carrey gewohnt lakonisch das Bild, mit dem er seine Fans wohl einigermaßen schockieren dürfte. Schließlich steht der Irokesenschnitt, oder "Mohawk", sinnbildlich für die Punkbewegung, deren Ideale ja Auflehnung und Rebellion waren. Passt irgendwie nicht so ganz zu Carrey. Aber schick sieht sie trotzdem aus, die neue Frisur - oder was meint Ihr?

[polldaddy poll=4894336]


Teilen:
Geh auf die Seite von: