Von Stephanie Neuberger 0
Der eigene Weg

Nena: Freiräume sind wichtig

Nena ist fest davon überzeugt, dass Freiräume wichtig sind und jeder seinen Weg gehen muss. Auch bei ihren "The Voice of Germany" Kandidaten ist der Coach nicht sehr streng und versucht sie keineswegs in eine bestimmte Richtung zu ziehen. Das ist einfach nicht ihre Art.


Als Coach bei "The Voice of Germany" versucht Nena ihre Kandidaten zu unterstützen und das Beste aus ihnen herauszuholen. Dennoch möchte die Jurorin den Teilnehmern nichts vorschreiben oder sie in eine bestimmte Richtung drängen. Auch bei ihren Kindern war ihr immer wichtig, dass sie sich entfalten können und auf dieses Prinzip baut sie auch bei "The Voice". Für sie steht das gemeinsame Miteinander im Vordergrund. Und wer weiß, vielleicht lernt auch noch ein so alter Hase im Showbusiness wie Nena etwas von den Kandidaten. "Coachen funktioniert nur, wenn man sich gegenseitig respektiert. Ich schreibe keinem vor, was er zu tun hat. Mir kommt es vor allem auf das Miteinander an. Schließlich kann ich von den Kandidaten genauso viel lernen wie sie von mir", sagt sie der Frankfurter Rundschau und erklärt weiter: "Ich will weder die „The Voice“-Teilnehmer noch meine Kinder in eine bestimmte Richtung ziehen."

Gerade promotet Nena auch ihr neues Album "Du bist gut" und coacht zeitgleich ihr Team in der Castingshow. Bei der Arbeit zu ihrer neuen Platte wurde die Musikerin von ihrer Familie unterstützt. Ihre Tochter entwarf zum Beispiel das Cover der neuen Platte. "Also, für mich gehört auch meine Band im weiteren Sinne zur Familie. Ansonsten hat meine Tochter Larissa mein Albumcover gemalt. Sie ist selber Künstlerin: eine Hälfte des Duos ADAMEVA. Auch mein ältester Sohn Saskias brachte sich sehr auf meiner Platte ein. Wir singen und touren ja sowieso regelmäßig miteinander."


Teilen:
Geh auf die Seite von: