Von Andrea Hornsteiner 0
Im Alter von 82 Jahren

Neil Armstrong: Die Astronauten-Legende starb am Samstag

Die Welt trauert um den ersten Menschen auf dem Mond. Neil Armstrong unterzog sich zwei Tage nach seinem 82. Geburtstag einer Bypass-Operation, an deren Folgen er am vergangenen Samstag starb.


Am 21. Juli 1969 saßen Millionen Menschen weltweit vor dem Fernseher und waren von dem Astronauten fasziniert. Neil Armstrong setzte 400.000 Kilometer von der Erde entfernt seinen linken Fuß auf die wüstenähnliche Landschaft des Mondes und sprach den legendärsten Satz aller Zeiten: "Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit."

Neil Alden Armstrong wurde am 5. August 1930 in Wapakoneta, Ohio geboren. Seinen ersten Flug erlebte er bereits im Alter von sechs Jahren. Mit 16 Jahren machte er den Pilotenschein, noch bevor er den Führerschein hatte.

Er diente im Korea-Krieg als Kampfflieger, arbeitete später als Testpilot und wurde 1962 Raumfahrer der Nasa.

1969 landete er als erster Mensch auf dem Mond.

Nach dem Ausscheiden aus der Nasa arbeitete er acht Jahre lang als Professor für Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität von Cincinnati, wo er auch mit seiner Familie bis vor seinem Tod lebte.

Seine Familie verabschiedete sich mit einer tröstenden Mitteilung: "Ehren Sie seinen beispielhaften Dienst, seine Leistung und Bescheidenheit, und wenn Sie das nächste Mal in einer klaren Nacht nach draußen gehen und der Mond zu Ihnen runter lacht, denken Sie an Neil Armstrong und zwinkern Sie ihm zu."


Teilen:
Geh auf die Seite von: