Von Mark Read 0
Streik in der NBA

NBA Lockout: Was macht Dirk Nowitzki jetzt?

Große Trauer bei allen US-Sportfans. Die neue Saison in der Basketball-Liga NBA fällt wohl aus, da sich Spielergewerkschaft und Liga-Boss nicht auf einen neuen Vertrag zur Entlohnung einigen konnten. Nun stellt sich natürlich die Frage: Was macht unser Superstar Dirk Nowitzki?


Ganz sicher ist der "Lockout", also der Ausfall der NBA-Saison 2011/12 noch nicht, doch die Chancen stehen sehr schlecht. Dirk Nowitzki vom amtierenden Meister Dallas Mavericks hatte bis zuletzt auf eine Einigung zwschen Spielervertretern und NBA-Boss David Stern gehofft: "Ich hoffe, dass sich beide Seiten einigen und die NBA-Saison verkürzt gestartet werden kann." Doch so wie es aussieht, ist auch diese Hoffnung jetzt verpufft.

Die Frage ist: Was macht Nowitzki jetzt? Der Superstar hatte seine Mavericks im Sommer mit überragenden Leistungen zur Meisterschaft geführt, war als erster Deutscher zum "MVP", also zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt worden. Er steht auf dem Höhepunkt seines Könnens und wird es sich kaum leisten können, ein komplettes Jahr auszusetzen. Denn: Auch an ihm nagt der Zahn der Zeit.

Nowitzki ist jetzt 33 Jahre alt, und in der NBA drängen einige Stars nach vorne, die noch eine deutlich längere Karriere vor sich haben als der Würzburger. Wenn die NBA im Herbst 2012 wieder den Spielbetrieb aufnehmen sollte, könnten den Mavericks zudem einige wichtige Akteure verloren gegangen sein. Der aktuelle Kader wäre sicher wieder ein Anwärter auf die Meisterschaft, doch ob das im kommenden Jahr noch so ist, darf in Frage gestellt werden.

Also: Erfüllt sich der Traum - kommt Nowitzki wirklich zurück in die deutsche Basketball-Bundesliga? Zuletzt hatte niemand geringeres als Uli Hoeneß, Manager des FC Bayern München, laut von einer Verpflichtung Nowitzkis geträumt. Die Bayern spielen in dieser Saison erstmals in der Bundesliga und verfügen mit einem schwerreichen Traditionsverein im Rücken natürlich über das nötige Kleingeld, einen Star wie Nowitzki zu bezahlen. Zudem spielen sie in einer komplett renovierten neuen Halle (Audi-Dome) und werden vom Nationaltrainer Dirk Bauermann gecoacht, den Nowitzki bereits seit Jahren kennt.

Doch ebenso ist es natürlich möglich, dass Nowitzki in eine andere europäische Spitzenliga wechselt. Und vielleicht gibt es ja in der NBA doch noch die überraschende Einigung und es wird noch eine kurze Saison gespielt. Die nächsten Wochen werden eine Entscheidung bringen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: