Von Nils Reschke 0
Scheiden tut nicht immer weh

Natascha Ochsenknecht feiert mit der ganzen Family: Endlich frei!

Uwe und Natascha Ochsenknecht sind geschieden. Für Frau Ochsenknecht ist das Grund genug, um die gesamte Familie zu vereinen und zum Festmahl zu laden. Die ganze Welt ließ sie via Twitter wissen, wie glücklich sie sich nach der Scheidung nun fühle.


Wenn zwei Menschen sich gefunden haben und gemeinsam ihre Hochzeit mit einem rauschenden Fest feiern, dann ist das zwar eine sehr schöne, aber selten spektakuläre Meldung. Anders sieht der Fall schon aus, wenn die Party steigt, weil zwei Menschen endlich und vor allem offiziell geschiedene Leute sind – im wahrsten Sinne des Wortes. Das wird sich auch Natascha Ochsenknecht gedacht haben. Also lud sie die gesamte Familie zu einem Festmahl ein. Nur einer fehlte: Uwe Ochsenknecht wird dann wohl eher sein eigenes „Dinner for One“ zelebriert haben.

Ex-Ehefrau Natascha hatte derweil die ganze Familie um sich geschart. Auf einem Foto, das sie höchstpersönlich auf Twitterte veröffentlichte, sind unter anderem Wilson Gonzales und Bruder Jimi Blue zu sehen. Dazu die zwölfjährige Cheyenne und – natürlich – der neue Mann an Natascha Ochsenknechts Seite: Umut Kekilli. Hinter den Kulissen wird schon gemunkelt, dass für die beiden schon bald die nächste Hochzeit ins Haus stehen würde. Lustigerweise titelte die 47-Jährige bezüglich des Fotos auf Twitter: Feierabend!

Ihren Followern versicherte sie unterdessen: „Mir geht es Bombe!“ Und weil Veränderungen im Leben ja oft auch mit Veränderungen am eigenen Aussehen einhergehen, lag ein Besuch beim Frisör natürlich nahe. Also ist aus der Blondine eine Brünette geworden, die sich auch für die vielen Glückwünsche bedankte: „Danke, danke für die vielen lieben Glückwuüsche. Wer rechnet denn mit sowas?“, war sie offenbar selbst sehr überrascht über das große Interesse an dieser Scheidung. Natascha Ochsenknecht selbst fiel offenbar ein Stein vom Herzen: Versehen mit dem Wort „Endlich!“ postete sie ein Foto mit grell-grünen Buchstaben, auf dem zu lesen ist: „FREI“.


Teilen:
Geh auf die Seite von: