Von Sabine Podeszwa 0
Kind muss mit!

Natalie Portman: Flitterwochen zu dritt

Natalie Portman und ihr frisch angetrauter Benjamin Millepied haben gerade erst erholsame Flitterwochen auf den paradiesischen Turks & Caicosinseln verbracht. Mit von der Partie war der gemeinsame Sohn Aleph, den das Paar unter keinen Umständen zuhause lassen wollte.


Natalie Portman hat erst vor Kurzem ihren Partner Benjamin Millepied geheiratet. Nach der Geburt von Sohn Aleph im Jahr 2011 kam dieser Schritt nicht allzu überraschend. Nach der Hochzeit flog das Paar in die Flitterwochen auf die Turks & Caicosinseln und nahm ihren Sohn Aleph mit. Ihn zurückzulassen, kam überhaupt nicht in Frage, denn das Paar hätte ihn laut eigenen Aussagen viel zu sehr vermisst.

"Die Flitterwochen waren ihnen sehr wichtig, auch wenn sie nur sehr kurz waren" erzählt eine Quelle Showbizspy. "Sie haben die Zeit genutzt, um zusammen zu sein. Natalie und Ben arbeiten sehr hart. Auch als das Kind noch nicht da war, waren sie ständig unter Strom. Man kann sich also vorstellen wie viel sie jetzt zu tun haben, seitdem Aleph da ist."

Das hört sich doch nach einer glücklichen kleinen Familie an. Und dass das Baby mit in die Flitterwochen genommen wird, macht das Paar umso sympathischer, denn viele Prominente kommen ohne Nanny gar nicht mehr zurecht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: