Von Mark Read 0

Naomi Campbell: zur Aussage im Fall Charles Taylor vor Gericht zitiert


Im Prozess gegen Charles Taylor, dem ehemaligen Präsidenten von Liberia, kam die Chefanklägerin mit ihrem Antrag an das Sondertribunal für Sierra Leone in Den Haag damit durch, die Schauspielerin Mia Farrow und das Top-Model Naomi Campbell als Zeuginnen zu laden.

Der umstrittene, einstige Machthaber von Liberia muss sich schon seit Januar 2008 in Den Haag vor Gericht verantworten.

In dem langwierigen Prozess geht es nicht nur um Kriegverbrechen, sondern auch um Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Charles Taylor wird zusätzlich unter anderem des Mordes, der Vergewaltigung, sowie der Rekrutierung von Kindersoldaten beschuldigt.

Das Supermodel Naomi Campbell wird nun unwiderruflich und gegen ihren Willen als Zeugin nach den Haag vor Gericht zitiert. Dabei geht es um den so genannten „Blutdiamanten“, den ihr Charles Taylor angeblich in Südafrika im Jahr 1997 geschenkt haben soll.

Laut Anklage soll sich der ehemalige Präsident Charles Taylor dort aufgehalten haben, um Waffen gegen Diamanten einzutauschen. Die wertvollen Diamanten soll Taylor von Rebellen in Sierra Leone erhalten haben.

Man wirft Charles Taylor vor, mit Waffenlieferungen den blutigen Bürgerkrieg der Rebellen in Sierra Leone zu finanzieren. Diese Rebellen gehören der Revolutionären Einheitsfront RUF an.

Das wird dem Supermodel Campbell nun überhaupt nicht passen. Schon in der Vergangenheit reagierte sie äußerst aggressiv auf Fragen zu dem Thema des „Blutdiamanten“. Sie erklärte schon mehrmals, dass sie nicht in diese „Sache“ verwickelt werden wolle!

Noch lehnt Naomi Campbell ihr Erscheinen vor Gericht ab – nur das wird ihr nicht viel nützen!

Auch die frühere Campbell Model-Agentin Carole White soll laut Anklage vor Gericht als Zeugin gehört werden.

Im Gegensatz zu Naomi Campbell sagten Mia Farrow und Carole White ihr Erscheinen vor Gericht in Den Haag schon zu.

Ob das Sondertribunal jedoch für ein „zickiges“ Model eine Ausnahme machen wird, ist eher unwahrscheinlich…?


Teilen:
Geh auf die Seite von: