Von Nils Reschke 0
No Sports

Nadja Uhl gibt es zu: Eine sportliche „Totalversagerin“

Den Bambi und den Grimme-Preis sahnte sie einst für „Das Wunder von Lengede“ ab. Beruflich läuft alles gut für Schauspielerin Nadja Uhl. Vielleicht auch deswegen, weil sie sich einfach auch mal etwas gönnt. Sport allerdings treibt sie gar nicht gerne.


Schauspielerin Nadja Uhl hat mittlerweile die „böse Vier“ in ihrer Altersangabe. Doch die 40-Jährige hält sich als zweifache Mami glänzend. Ein toller, schlanker Körper, eine natürliche Ausstrahlung. Kein Wunder, dass sie nach wie vor zu einer der gefragtesten Schauspielerinnen im Land zählt. Doch ausgerechnet jetzt, da die Olympischen Spiele gerade in London 2012 alle Sportfans begeistern, outet sich die deutsche Schauspielerin als absoluter Sportmuffel und macht daraus auch überhaupt keinen Hehl.

Sie sei zwar stets bemüht um einen gesunden Lebenswandel. Aber sich aufzuraffen und Sport zu treiben findet sie nach wie vor ein „heikles Thema“, wie Nadja Uhl jetzt der Morgenpost verriet. Mehr noch: Sie selbst bezeichnet sich als sportliche „Totalversagerin“. „Früher war ich so sportlich, aber heute fällt es mir wirklich schwer, den inneren Schweinehund zu überwinden“, gibt die 40-jährige Schauspielerin zu. Auch in Sachen Ernährung springt Nadja Uhl so manches Mal über ihren Schatten und gönnt sich Süßigkeiten. „Ich lebe einfach nach dem Lustprinzip. Ich versuche, die Dinge zu machen, zu denen ich Lust habe. Und mir kleine Glücksmomente zu verwirklichen“, sagte sie im Interview mit der Morgenpost.

Mit der Familie gemeinsame Zeit zu verbringen, am Wasser, im Garten entspannen, eine Tafel Schokolade: „Das sind Sachen, die mir persönlich gut tun.“ Man müsse sich auch Dinge erlauben, lautet ihr Motto dabei. Nebenbei engagiert sich Nadja Uhl allerdings auch für die Initiative „Hör auf dein Herz“. Die Risiken bei Frauen in punkto Herz-Kreislauferkrankungen ist das Thema dieser Initiative, die Uhl im wahrsten Sinne des Wortes am Herzen liegt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: