Von Steffen Trunk 0
Seine Töchter haben einen schlimmen Verdacht

Nach Tod von B.B. King: Polizei nimmt Ermittlungen auf

Sänger B.B. King tot

Sänger und Gitarrist B.B. King verstarb am 14. Mai 2015 in Las Vegas

(© Getty Images)

Blues-Legende B.B. King verstarb am 14. Mai im Alter von 89 Jahren – doch seine Familie kommt seitdem nicht zur Ruhe. Seine Töchter erheben jetzt schwere Vorwürfe: war es gar kein natürlicher Tod? Die Polizei ermittelt nun und auch eine Obduktion soll Klarheit bringen.

Wie US-Behörden mitteilten, wird derzeit der Tod von Blues-Legende B.B. King (†89) erneut untersucht. Die Polizei in Las Vegas plane Mordermittlungen und die Leiche des Musikers soll erneut obduziert werden. Erst in sechs bis acht Wochen können die Behörden die Ermittlungen abschließen und ein Ergebnis präsentieren.

King war schwer krank und musste gepflegt werden

Kings Töchter, Patty King und Karen Williams, erheben einen schweren Verdacht und vermuten, dass ihr Vater nicht eines natürlichen Todes gestorben sei. Doch ein Gerichtsmediziner teilte mit, dass es momentan keine Anzeichen für einen Mord gebe. Außerdem haben Ärzte gegenüber dem Untersuchungsrichter im Bezirk Clark bestätigt, dass B.B. King rund um die Uhr medizinisch versorgt worden sei.

Promipool-APP für iPHONE hier DOWNLOADEN!

Promipool-APP für ANDROID hier DOWNLOADEN!

Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?