Von Katharina Sammer 0
Er nahm sich im April das Leben

Nach Selbstmord von Sawyer Sweeten: Drogen im Blut des „Alle lieben Raymond“-Stars gefunden

Sawyer Sullivan "Alle lieben Raymond" Selbstmord

Sawyer Sullivan (l.) aus "Alle lieben Raymond" beging Selbstmord

(© Getty Images)

„Alle lieben Raymond“-Star Sawyer Sweeten nahm sich im April während eines Familienbesuches das Leben. Wie die Ermittler jetzt bekannt gaben, stand der Schauspieler unter dem Einfluss von Drogen.

Drei Monate nach dem Selbstmord von „Alle lieben Raymond“-Star Sawyer Sweeten (†19) wurden neue Details zum Tod des Schauspielers bekannt. Wie aus dem toxikologischen Befund hervorgeht, hatte der ehemalige Kinderstar zum Zeitpunkt seines Todes Marihuana im Blut. Sawyer hatte sich am 23. April 2015 während eines Familienbesuches in Texas wenige Wochen vor seinem zwanzigsten Geburtstag selbst erschossen. Zusammen mit seinem Zwillingsbruder Sullivan (20) und seiner Schwester Madylin (23) war der Schauspieler von 1996 bis 2005 in der beliebten US-Sitcom „Alle lieben Raymond“ als „Geoffrey Barone“ zu sehen.

Warum sich Sawyer mit nur 19 Jahren das Leben nahm, ist nach wie vor ungeklärt. Eine Cousine des Schauspielers vermutet jedoch, dass die schweren Depressionen des Kinderstars eine Rolle gespielt haben könnten. „Mir wurde gesagt, er sei depressiv. Das liegt bei uns in der Familie“, so Jacklyn Stines gegenüber „Radar Online“. Was genau den TV-Star schließlich in den Selbstmord trieb, ist für die Familie aber weiterhin ein Rätsel. „Ich kann mir einfach nicht erklären, was Sawyer durch den Kopf ging, warum er dachte, das sei der einzige Ausweg“, so Jacklyn weiter.

Traurig! Auch diese Stars sind 2015 verstorben.