Von Anita Lienerth 0
Vorwürfe der häuslichen Gewalt

Nach Scheidungs-Drama mit Amber Heard: So geht es Johnny Depp

Johnny Depp wirkt müde und abgekämpft

Johnny Depp wirkt müde und abgekämpft

(© Getty Images)

Johnny Depp hatte in den vergangenen Wochen nicht gerade Grund zum Lachen. Seine Frau Amber Heard reichte die Scheidung ein und beschuldigte ihn sogar wegen häuslicher Gewalt. All das scheint den Schauspieler sehr mitzunehmen.

Johnny Depp (53) durchlebt derzeit eine schwere Phase. Im Februar vergangenen Jahres gaben er und Schauspielerin Amber Heard (30) sich das Jawort. Doch schon im Mai dieses Jahres reichte Amber die Scheidung ein. Zudem beschuldigt sie ihn, ihr gegenüber handgreiflich geworden zu sein und bewirkte somit vor Gericht eine einstweilige Verfügung. Johnny Depp geht all das sehr nahe. Er möchte erst mit der Scheidung fortfahren, wenn Amber und alle Beteiligten eine Verschwiegenheitserklärung unterschrieben haben, um sein Privatleben zu schützen. Doch bislang weigert sich Amber Heard.

Eine Quelle erzählte nun gegenüber „People“, dass Johnny Depp derzeit nicht gerade in bester Verfassung sei. Das Scheidungsdrama nimmt den Schauspieler sehr mit: „Er ist sehr gestresst wegen dem Amber-Drama. Er hat eine Scheidung niemals erwartet. Er will einfach nur, dass alles bald vorbei ist und er nach vorne schauen kann.“ Die Quelle erzählt weiter: „Es ist eine sehr traurige Situation für ihn.“ In den vergangenen Wochen versuchte Johnny Depp, sich durch die Tour mit seiner Band The Hollywood Vampires und mithilfe seiner Kinder abzulenken. 

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?