Von Andrea Hornsteiner 0
Kein Comeback

Nach gemeinsamen Autritt: *NSYNC dementieren Tour-Gerüchte

Nach über zehn Jahren standen die Jungs der Band *NSYNC endlich wieder gemeinsam auf der Bühne. Viele Fans hatten gehofft, dass nun ein Comeback folgen könnte. Doch dies dementierte die Boy-Band nun und erklärte, es werde auch keine gemeinsame Tour geben.

*NSYNC bei den "MTV VMAs 2013"

*NSYNC bei den "MTV VMAs 2013"

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Es war ein Bild, das sich viele Fans so lange gewünscht hatten: Nach über zehn Jahren stand *NSYNC erstmals wieder gemeinsam auf der Bühne. Bei den diesjähreigen "MTV VMAs" rockte die Band, wie man sie in Erinnerung hatte. Doch Hoffnung auf ein Comeback sollte man nicht haben. Denn dieses dementierten die Männer nun.

Chris Kirkpatrick erteilt Band-Reunion Absage

*NSYNC besteht aus den Mitgliedern Justin Timberlake (32), Lance Bass (34), J.C. Chasez (37), Chris Kirkpatrick (42) und Joey Fatone (36). Die damaligen Jungen sind mittlerweile zu reifen Männern herangewachsen und wissen genau, was sie wollen. Und eine Reunion soll dies nicht sein.

So erklärte jetzt Bandmitglied Chris Kirkpatrick, dass es selbst in der Zukunft kein Comeback geben wird. Demnach werde auch keine gemeinsame Tour stattfinden.

Der 42-Jährige besuchte die Radioshow "Johnnys House" und soll laut TMZ erklärt haben, dass das Comeback bei den "MTV VMAs 2013" eine einmalige Sache gewesen sei, um ihren Freund Justin Timberlake zu unterstützen. Dieser erhielt an dem Abend einen Preis für sein Lebenswerk.


Teilen:
Geh auf die Seite von: