Von Anja Dettner 0
Inzest-Skandal auf dem Höhepunkt

Nach der Jubiläumsfolge: Das passiert heute bei GZSZ

Auch nach der spannenden und dramatischen 6.000 Folge von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ gestern Abend (18. Mai) dürfen sich die Fans auf weitere fesselnde Momente freuen. Denn der Inzest-Skandal und der damit verbundene Ananas-Mord befinden sich auf dem absoluten Höhepunkt. Muss die unschuldige „Jasmin“ ins Gefängnis?

Gestern Abend drehte sich in der 6.000 Folge von GZSZ alles um den Inzest-Skandal zwischen „Jasmin“ (Janina Uhse, 26) und „Frederic“ (Dieter Bach, 52). Für „Jasmins“ Vater endetete die Liebesgeschichte mit dem Tod, für den „Maren“ (Eva Mona Rodekirchen, 39) verantwortlich war. In der spannenden Jubiläumsfolge erfuhr „Jasmin“ endlich, dass „Frederic“ nicht bei einem Tauchunfall ums Leben kam, sondern ermordet wurde. Daraufhin verdächtigte sie sofort ihre Mutter „Katrin“ (Ulrike Frank, 47). Doch damit hat „Jasmin“ wohl nicht gerechnet: Die Polizei denkt, sie ist die Mörderin und will „Jasmin“ festnehmen. Kurz darauf erscheint „Katrin“ und verhilft ihrer Tochter zur Flucht.

+++Achtung, Spoiler!+++

„Jasmin“ wird nach dem Fluchtversuch mit „Katrin“ im Krankenhaus festgenommen. Auf dem Revier verweigert „Jasmin“ die Aussage, da „Gerner“ (Wolfgang Bahro, 55) sie dazu drängt. Doch jetzt wird ihr erst klar, in was für einer brenzligen Situation sie steckt. Als „Katrin“ im Krankenhaus aufwacht und von „Anni“ (Linda Marlen Runge, 30) erfährt, dass „Jasmin“ festgenommen wurde, will sie sich selbst stellen. „Gerner“ kann sie in letzter Sekunde davon abhalten und heckt einen neuen genialen Plan aus - wäre da nicht noch „Maren“, die ebenfalls vom schlechten Gewissen geplagt wird und der Polizei alles erzählen will.

Wer die spannende Folge von GZSZ nicht verpassen will, sollte heute Abend um 19.40 Uhr auf RTL einschalten

Bildergalerie: Die größten GZSZ-Skandale aller Zeiten!

Quiz icon
Frage 1 von 25

GZSZ Quiz Welches Traumpaar verließ im Dezember 2013 die Serie, kam aber 2015 wieder zurück?