Von Mark Read 0

Nach der Hochzeit: Prinz Harry und Pippa Middleton feierten bis tief in die Nacht


Nach der formellen Zeremonie kommt das Feiern. Das ist jeder bei Hochzeit so, und das "Royal Wedding" zwischen Prinz William und Kate Middleton am Freitag machte da keine Ausnahme. Bis tief in die Nacht ging die Party, am Ende sogar ohne das Brautpaar - dafür mit Prinz Harry.

Im vornehmen Goring Hotel, wo der Middleton-Clan abgestiegen war und von wo aus Kate Middleton zur Hochzeit abgeholt wurde, feierten einige illustre Gäste bis tief in die Nacht.

Britische Zeitungen zeigten Bilder von einem Kleinbus, der einige bekannte Gesichter vom Buckingham Palace in Richtung Goring Hotel fuhr. Prinz Harry saß in der ersten Reihe, dahinter Kates Schwester Pippa Middleton. Englische Klatschblätter wollten ja sogar schon einen Flirt zwischen den beiden Trauzeugen ausgemacht haben. "You look beautiful", soll Harry der hübschen Pippa beim Verlassen der Westminster Abbey zugeflüstert haben - die Meinung hatte er nicht exklusiv.

Nun feierten beide in großer Gruppe ohne das Brautpaar bis tief in die Nacht. Die "Daily Mail" will gehört haben, dass die Stimmung auch um 5:00 Uhr früh noch sehr gut gewesen sein soll. Da aber auch Chelsy Davis, die Freundin von Harry, dabei war, dürfte es mit einem Flirt nichts geworden sein.

Darüber hinaus waren auch die Töchter von Prinz Andrew und Sarah "Fergie" Ferguson, die Prinzessinnen Beatrice und Eugenie, mit von der Partie. Beide gelten ja ohnehin als sehr partyerprobt. Die beiden sollen der "Daily Mail" zufolge nach 04:00 Uhr das Hotel verlassen haben - zu Fuß. Aufrecht gehen konnten sie scheinbar noch. Jedenfalls weiß das britische Königshaus offenbar, wie man feiert.


Teilen:
Geh auf die Seite von: