Von Stephanie Neuberger 0
Pierce Brosnan wieder am Filmset

Nach dem Tod seiner Tochter († 41): Pierce Brosnan arbeitet wieder

Nachdem am Freitag seine Tochter Charlotte im Alter von 41 Jahren ihrem Krebsleiden erlag, ist Pierce Brosnan zurück am Filmset seines neusten Filmes. Die Arbeit konnte offenbar nicht länger warten und lenkt den Ex "007" vielleicht etwas von seinem Verlust ab.

Pierce und Charlotte Brosnan († 41)

Pierce und Charlotte Brosnan († 41)

(© getty / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Pierce Brosnan (60) trauert um seine Tochter Charlotte († 41). Sie verstarb im Alter von 41 Jahren wie ihre Mutter an Eierstockkrebs. Derzeit steht Pierce für seinen neuen Film "November Man" vor der Kamera. Der Schauspieler unterbrach die Dreharbeiten, um vor ihrem Tod zu seiner Tochter zu reisen, um sich zu verabschieden.

Seit gestern steht Pierce Brosnan wieder vor der Kamera und ist zurück am Filmset in Belgrad. Auf den ersten Bildern vom Set, sieht man dem früheren "James Bond" Darsteller an, dass er tief getroffen ist und einen Verlust zu verarbeiten hat. Doch die Arbeit konnte nicht mehr warten und so verhält sich Pierce am Set sehr professionell und schiebt die Trauer beim Dreh beiseite. Doch abseits der Kameras wirkt er nachdenklich und traurig.

Natürlich hinterlässt der Tod eines geliebten Menschens seine Spuren. Charlotte war die Adoptivtochter von Pierce. Er adoptierte sie und ihren Bruder 1986, nachdem er ihre Mutter Cassandra heiratete. In der Öffentlichkeit zeigte sich Brosnan immer sehr stolz an der Seite seiner Kinder, ob adoptiert oder lieblich. "Als Familie hat es bei uns einfach gepasst“, sagte Pierce Brosnan in einem Interview. „Zuerst war ich nur Pierce, dann wurde ich Daddy Pierce und dann einfach nur Dad. Charlotte und Chris haben mein Leben unglaublich bereichert.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: