Von Martin Müller-Lütgenau 0
Heftige Reaktionen

Nach dem Outing: Thomas Hitzlsperger wurde übel beschimpft

Das Outing von Thomas Hitzlsperger schlug im Januar hohe Wellen. Doch der ehemalige Fußballprofi erhielt nicht nur positves Feedback auf seine Bekanntmachung, wie er jetzt bestätigt.

Thomas Hitzlsperger: Mutiger Schritt

Thomas Hitzlsperger bekennt sich zu seiner Homosexualität

(© Getty Images)

Es sollte im Jahr 2014 eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, dass die sexuelle Orientierung eines Menschen völlig egal ist. Dennoch schlug das Outing des ehemaligen Fußballprofis Thomas Hitzlsperger im Januar hohen Wellen. Und es spricht Bände, dass der 31-Jährige nicht nur positives Feedback bekam.
"Über meine Website haben sich mehrere Tausend Menschen gemeldet, der Großteil sehr positiv. Aber es gab auch ein paar Zuschriften von Leuten, die mich beleidigt haben, die mich übelst beschimpft haben“, erzählte Hitzlsperger bei "SWR1 Leute".

Hitzlsperger prangert mangelnde Toleranz an

"Dass es ein so großes Echo gab, zeigt eigentlich, dass es schon noch ein großes Thema ist“, meinte Hitzlsperger: "Viele Leute wissen nicht genau, wie sie darüber denken sollen, ob sie wirklich so tolerant sind, wie sie tun."
Umso positiver, dass mit Hitzlsperger ein weiterer Prominenter an die Öffentlichkeit getreten ist, einer der "sich endlich mal traut, das auszusprechen."


Teilen:
Geh auf die Seite von: