Von Anita Lienerth 0
„Pavel Chekov“ wird nicht neu besetzt

Nach Anton Yelchins (†27) Tod: Das passiert mit seiner „Star Trek“-Rolle

Anton Yelchin übernahm in "Star Trek" die Rolle des "Chekov"

Anton Yelchin übernahm in "Star Trek" die Rolle des "Chekov"

(© ZUMA Press / imago)

In der „Star Trek“-Kinoreihe verkörperte Anton Yelchin drei Mal die Rolle des „Pavel Chekov“. Nach seinem tragischen Tod im Juni wird nun überlegt, wie es mit der Figur weitergehen soll. Eine Neubesetzung soll es im vierten Teil allerdings nicht geben.

Anton Yelchin war nur 27 Jahre alt, als er am 19. Juni von seinem zurückrollenden Wagen gegen ein Sicherheitstor gedrückt wurde und an den Folgen der Quetschungen starb. In „Star Trek Beyond“ wird man Yelchin somit zum letzten Mal als Crewmitglied „Pavel Chekov“ sehen. Nun gab Produzent J.J. Abrams bekannt, wie es mit dieser Rolle nach Yelchins Tod im vierten Teil der „Star Trek“-Reihe aussehen wird. So äußert er sich im Interview mit der „Toronto Sun“: „Ich würde sagen, es gibt keinen Ersatz für ihn. Es gibt keine Neubesetzung.“ Was nun allerdings mit der Figur des „Pavel Chekov“ passiert, ist noch nicht geklärt.  

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?