Von Milena Schäpers 0
Im Auftrag von Tom Cruise?

Muss Katie Holmes nun Angst vor Scientology haben?

Katie Holmes soll seit der Einreichung der Scheidung von Tom Cruise ununterbrochen von Angehörigen der Sekte Scientology überwacht werden. Sie rief bereits mehrfach die Polizei. Müssen wir Angst um Katie haben?


Vor vier Tagen gab Katie Holmes (33) bekannt, dass sie sich von ihrem Mann, dem bekennenden Scientologen Tom Cruise (50) scheiden lassen werde.

Nun soll sie seitdem von der Sekte Scientology überwacht werden, und das 24 Stunden am Tag. Männer parkten mit ihrem Auto vor ihrer neuen Wohnung in New York, machten sich Notizen, fotografierten laut Bild.de mit Mini-Kameras. Bis Holmes die Polizei rief, die anhand der Nummernschilder der Autos feststellte, dass es sich um Mitglieder der Sekte handelte.

Katie scheint gerade große Angst zu haben, denn bei Tom Cruise handelt es sich um ein ranghohes Mitglied bei Scientology, der sein Leben strikt nach der Sekte ausrichtet.

So soll auch sein Vorhaben laut Radaronline.com sein, die Kleine Tochter Suri in eine Unterorganisation von Scientology, namens „Sea Orgs“ unterzubringen. Dort werden Kinder ab 5 Jahren auf einem Schiff zu hochrangigen Sekten-Mitgliedern erzogen, und zwar ohne Beistand ihrer Eltern.

Suri wird wohl die größte Sorge Katies sein, angeblich hat sie sie bereits an einer katholischen Vorschule eingeschrieben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: