Von Milena Schäpers 8
Jetzt spricht die Ex-Freundin

Muss "Berlin - Tag & Nacht"-Star Carlos nun gehen?

Nachdem der „Berlin – Tag & Nacht“-Star Jan Leyk „Carlos“ eine Frau in einer Bar würgte, spricht nun die Ex-Freundin über sein aggressives Verhalten. Der Schauspieler wurde von seiner Arbeit wegen Ermittlungen der Polizei freigestellt.


Jan Leyk (27) spielt den Frauenhelden Carlos in der RTL II-Erfolgsshow „Berlin – Tag & Nacht“. Es war ein Schock für alle Fans, als ein Video auftauchte, in dem der Schauspieler eine Frau erst gegen eine Bartheke schubst und sie dann anfängt, brutal zu würgen. Nun ermittelt die Polizei und der Schauspieler wurde deshalb von seiner Produktionsfirma BTN freigestellt. Bedeutet das das Aus für Carlos bei „Berlin – Tag & Nacht“?

Seine Ex-Freundin erzählt im Magazin „Closer“, dass Leyk schon immer aggressiv veranlagt war. „Er ging immer wegen Kleinigkeiten an die Decke. Einmal wollten wir zusammen in den Urlaub fahren. Er bestand darauf, dass wir sofort im Internet nach einem Hotel suchen, nur mir war nicht danach.“, erinnert sie sich laut promiflash.de. „Er baute sich mit seinen 1,90 Meter vor mir auf, brüllte mich an. Dann nahm er meinen vollgepackten Wäscheständer, hob ihn in die Luft und schmiss ihn gegen die Wand. Da habe ich wirklich Angst vor ihm bekommen.“

Ein Jahr war sie mit ihm liiert und musste öfters Wutausbrüche von ihm ertragen, jedoch geschlagen habe Leyk sie nie. Er habe zwei Gesichter, so die Hamburgerin, er könne zwar total ausrasten, sei jedoch danach immer total lieb zu ihr gewesen.

Doch die Fans müssen sich jetzt wirklich fragen, ob Carlos so noch in der Berliner WG existieren kann.


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
Kieran 13. Jul. - 16:14 Uhr

Ohne Carlos? Ohne mich

Carlos bringt Leben in die Party-WG. Ohne Carlos können die das Format begraben. alleine schon die Folgen wo er nur 1-2 Sätze sagen durfte waren fade.

Bye Bye BTuN

Anonym 13. Jul. - 13:05 Uhr

Super, macht doch das gleiche wie bei two and a half man.
Schmeisst den, ber am meisten Aktion macht raus. Wie heisst es so schön? - man soll berufliches vom privaten trennen..

Merlin 10. Jul. - 18:31 Uhr

Leben ohne Wasser ist wie , Berlin Tag & Nacht ohne Carlos .

Don32 09. Jul. - 19:52 Uhr

ich bin zwar keine Frau,aber Carlos ist schon ne coole Sau, wenn er im wirklichen Leben auch so ist,dann würden wir wohl ne Menge Spaß als Kumpels haben.
Ich muss auch immer meine Sprüche machen und wir wären ein perfekte Duo.
Also lasst Carlos nicht gehen.

carmen 08. Jul. - 10:23 Uhr

Nein ohne Carlos ist btn nicht das gleiche !!! Wenn diese Augenweide verschwindet werde ich mir Berlin Tag und Nacht nicht mehr ansehen!!! Ohne jan ohne mich !!! Die doofe jeylan kommt immer wieder die eh keiner haben will ! Ich trau mich zu wetten das die meisten weiblichen zuschauer nur wegen jan einschalten !!!! Und das soll auch bitte so bleiben !!! Er ist und bleibt ein schnuckel auf dem Fernsehschirm !!! Was privat passiert das soll auch dort bleiben !!! Also RTL2 wenn ihr die Quoten behalten möchtet dann lasst Carlos in der Sendung !!!

sabine stoffregen 04. Jul. - 22:21 Uhr

ohne mich auch! ab sofort hat btn noch einen zuschauer weniger! mal sehen wieviele es noch werden. vielleicht schaffen wir es ja, dass jan/carlos zurück kommt. in der vergangenheit hat man ja gesehen, dass sogar promis, die gemordet haben, wieder filme drehen durften. und das video lass ich als beweis nicht gelten, da zu irreführend!

Sarah 04. Jul. - 19:18 Uhr

Ohne "Carlos" - ohne mich....!!!

anonym 04. Jul. - 17:07 Uhr

neeiinn carloss :(

05. Dez. - 13:39 Uhr

Nur eingeloggt möglich.