Von Mark Read 0
Toller Videoclip

Musikvideo des Jahres: "Somebody That I Used to Know" - Gotye feat. Kimbra

Gute Videos brauchen nicht zwangsläufig teure Spezialeffekte. Dem australischen Newcomer Gotye etwa genügten für den grandiosen Clip zu seiner Hitsingle "Somebody That I Used to Know" ein paar Farbeimer und sein unschuldiger Schlafzimmerblick. Unser Video des Jahres!


Aus dem Stand heraus avancierte Wouter de Backer alias Gotye mit seiner Single "Somebody That I Used to Know" zu einem brandheißen Newcomer! Das Lied, das der Australier mit der Sängerin Kimbra aufgenommen hat, schaffte es kürzlich bis auf Platz zwei der deutschen Singlecharts, und auch das dazugehörige Album "Making Mirrors" dürfte sich dank des Single-Erfolgs gut verkaufen.

Ein Grund für den Erfolg von "Somebody That I Used To Know" ist mit Sicherheit das tolle Video, das perfekt zur sanft wippenden und anmutigen Musik passt. Gotye, der übrigens wie das französische "Gautier" ausgesprochen wird, verzichtete für den Clip auf teure Spezialeffekte, sondern steht einfach nur nackt vor einer farbig angemalten Wand. Im Laufe des Videos sieht man fast ausschließlich seinen Oberkörper – besonders die ausdrucksstarken Augen ziehen den Hörer in den Bann. Schließlich kriechen wie beim Bodypainting verschiedene Farben über seinen Körper, bis er komplett so angemalt ist wie die Wand hinter ihm. Das ist zunächst auch seine Duettpartnerin Kimbra, doch als Gotye nicht auf ihre Blicke reagiert und die Neuseeländerin sämtliche Farben wieder verliert, ist klar, dass die Liebe endgültig erloschen ist.

Wir finden: "Somebody That I Used To Know" ist ein wunderbares, ausdrucksstarkes Video. Für uns das Musikvideo des Jahres – und das Lied ist sowieso große Klasse.

Unser Pop-Album des Jahres: "21" von Adele


Teilen:
Geh auf die Seite von: