Von Fabienne Claudinon 0
Sie gilt aus suizifgefährdet

Musikerin Sinead O’Connor spurlos verschwunden

Sinéad O'Connor bricht Tour ab.

Sinéad O'Connor bei einem Konzert in Mailand

(© Independent Photo Agency / imago)

Musikerin Sinead O’Connor brach am Pfingstsonntag zu einer Fahrradtour auf. Als sie nicht wiederkam, wurde sie bei der Polizei als vermisst gemeldet. Die Suche erwies sich lange als erfolglos. Doch später wurde sie in einem Vorort von Chicago geortet.

Sorge um Sinead O'Connor (49). Die Musikerin war spurlos verschwunden. Am Sonntagnachmittag (15. Mai) brach die Sängerin zu einer Fahrradtour auf. Als sie Stunden später nicht wiederkam, benachrichtigte ein Anrufer die Polizei und meldete sie als vermisst. Auch die Polizei konnte Sinead zuerst nicht finden und schloss sogar einen Selbstmord nicht aus, da die Sängerin als suizidgefährdet gilt.

Doch wenig später wurde sie zum Glück in einem Vorort von Chicago geortet. Der Polizeisprecher Eric Peterson gab Entwarnung: „Sie wird nicht länger als vermisst geführt.“ Die Sorge um Sinead O’Connor ist groß. Um die „Nothing Compares2 U“-Interpretin steht es in den letzten Monaten nicht gut. Vermehrt soll sie Selbstmordversuche unternommen haben und kämpft mit Depressionen.

Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?