Von Kati Pierson 2
Fortsetzung folgt

Musikantenstadl: Andrea Berg Hand in Hand mit Michael Wendler und Hansi Hinterseer

War des a Gaudi gestern Abend beim Musikantenstadl. Hansi Hinterseer, Michael Wendler, Andrea Berg und Andy Borg brachten den Königpalast in Krefeldt zum Beben. Das Hitmedley am Ende zu Ehren von Kurt Feltz rundete die Show perfekt ab.


Strahlend und sein "Jetzt  ist Stadlzeit"-Liad auf den Lippen betrat Andy Borg gestern den Königpalast in Krefeld. Standing Ovations entlockten dem Entertainer nur ein "Das hab ich vermisst den ganzen Sommer!". Premiere in Nordrhein-Westfalen in 32 Jahren Musikantenstadl.

Mit "Das ABC der guten Laune" eröffnete das Heimatland Quintett den Abend.  Hansi Hinterseer eroberte anschließend Krefeld im Sturm. Auch in Nordrhein-Westfalen verstand man den Tiroler und sein Hitmedley. Damit Waldtraut und Mariechen ihren Campingplatz ungestört eröffnen konnten musste erst mal der Hansi weg. Das war aber bei den Fans gar nicht so leicht und so erklärte sich der Volksmusikstar zu einer späteren Fortsetzung bereit.

Die Lokalmatadoren Bläck Fööss aus Köln sorgten mit ihr größten Hits und Kölner Mundart für Lokalkolorit. Auch Moderator Andy Borg blieb nicht verschont und musste Kölsch singen und sagte musikalisch "Bye Bye my Love". Die Schweizer Newcomerin Jessica Ming singt bei ihrem Stadl-Debüt "Ich bin verliebt". Schlag auf Schlag geht's dann weiter. Die jungen Zillertaler stürmen mit einem Hit-Medley die Bühne. Das neue Volksmusik-Traumpaar  Belsy und Florian präsentierten "Schön, dass ihr alle dabei seid" vom aktuellen Album "Wie ein schöner Traum".

Ein Stadtrundgang durch Krefeld brachte die Seidenweberstadt den zuschauern näher. Musikalisch ging es dann mit Michael Wendler weiter. Mit seinem aktuellen Album "Spektakulär" stürmte er die Charts bis auf Platz Sechs und mit "Was wäre wenn" eroberte er gestern Abend die Stadl-Bühne. Die Zillertaler feierten ihr 40-Jähriges Bühnenjubiläum und 30 Jahre Musikantenstadl mit einem Hitmedley. Und beim "Zillertaler Hochzeitsmarsch" feierten Jung und Alt vereint. Aber auch wieder ein paar junge Talente waren dabei: Die Isarrider und "Du bist nur einmol auf der Welt" rockten den Königpalast.

Der Gastgeber ließ es sich aber auch nicht nehmen und sang in diesem bunten Strauß aus Melodien eine Eigene. "Ich hab ja Dich" schmetterte Andy Borg von der Stadlbühne. Die Dorfrocker sangen voller stolz "Ich bin a Dorfkind". Und bevor dann die berühmteste Tochter der Stadt Krefeld die Bühne stürmte, durfte der Hansi Hinterseer noch sein neustes Werk vorstellen. "Im siebten Himel" ist der Tiroler derzeit, denn sein Album schlug in Deutschland und Österreich weit oben in den Charts ein.

"Das kann kein Zufall sein" das Andrea Berg genau in ihrer Heimatstadt in den Stadl kommt. War die Stimmung vorher ausgelassen, so tobte die halle jetzt. Auf den Stühlen gab es kein Halten mehr und die Fans standen an der Bühne und einige auch zm "Hallo" sagen auf der Bühne. Den Andy Borg warf sie völlig aus der Bahn. "Zwei Mal Andrea Berg im Stadl für ein Mal Andy Borg in meiner ersten Show, aber Du musst sofort "Ja" sagen!" und dann macht der Entertainer völlig überwältigt aus ihr eine Andrea Borg. Seine Fassung durfte er während eines Hitmedleys hinter der Bühne wieder finden.

Das Ende der Show wurde mit den größten Melodien von Kurt Feltz eingeleitet. Alle Stars beteiligten sich an diesem musikalischen Reigen für den berühmtesten Sohn der Stadt Krefeld. So sang Andy Borg sein "Adios Amor" und "Musik liegt in der Luft", die Jungen Zillertaler und die Zillertaler schunkelten zu "Der Mond hält seine Wacht". Andy und Jessica Ming "[stiegen] in das Traumboot der Liebe", die Bläck Fööss zollten ihren Tribut beim "Kriminal Tango", Die Dorfrocker und Belsy & Florian labten sich "Die süßestene Früchte". Hand in Hand und Arm in Arm betraten Andrea Berg, Michael Wendler und Hansi Hinterseer singend die Halle. Ein mehr als würdiger Abschluss einer so schönen Samstagabend-Unterhaltung.


Teilen:
Geh auf die Seite von: