Von Mark Read 0
Alle Preisträger

MTV Video Music Awards: Adele und Katy Perry räumen ab

Die diesjährigen MTV Video Music Awards wurden von der überraschenden Ankündigung von Beyoncé Knowles überschattet, dass sie schwanger sei. Trotzdem wurden natürlich fleißig Trophäen vergeben. Die größte Abräumerin war Adele, die gleich vier Ehrungen absahnen konnte. Katy Perry ging als dreifach-Siegerin nach Hause, Lady Gaga holte zwei Preise.


Für Adele scheint es 2011 weiterhin kein halten zu geben. Ihr Album "21" ist schon jetzt eines der erfolgreichsten des neuen Jahrtausends und liegt weiterhin ganz vorne in weltweiten Charts. Auch bei den gestrigen VMAs  war die 23-jährige Engländerin der große Star des Abends. Ihr Hit "Rolling in the Deep" und das dazugehörige Video bekamen gleich vier Auszeichnungen überreicht. Das beste Video des Jahres allerdings heißt "Fireworks" und stammt von Katy Perry. Die konnte insgesamt drei Preise einheimsen. Hier die komplette Siegerliste des gestrigen Abends für euch.

Video des Jahres: Katy Perry - "Fireworks"

Bestes Video eines männlichen Künstlers: Justin Bieber - "U Smile"

Bestes Video einer weiblichen Künstlerin: Lady Gaga - "Born This Way"

Bester neuer Künstler: Tyler the Creator - "Yonkers"

Bestes Pop-Video: Britney Spears - "Till the World Ends"

Bestes Rock-Video: Foo Fighters - "Walk"

Bestes HipHop-Video: Nicki Minaj - "Super Bass"

Beste Kollaboration: Katy Perry (feat. Kanye West) - "E.T."

Bestes "Video mit einer Botschaft": Lady Gaga - "Born This Way"

Beste Regie: Adele - "Rolling in the Deep"

Beste Choreografie: Beyoncé - "Run the World (Girls)"

Beste Spezialeffekte: Katy Perry (feat. Kanye West) - "E.T."

Beste künstlerische Leitung: Adele - "Rolling in the Deep"

Bester Schnitt: Adele - "Rolling in the Deep"

Beste Licht- und Kameraeffekte: Adele - "Rolling in the Deep"


Teilen:
Geh auf die Seite von: