Von Jasmin Freiberg 0
Moritz Bleibtreu wehrt sich gegen Kritik

Moritz Bleibtreu steht hinter der McDonalds-Werbung

Bei der McDonalds-Werbekampagne gaben einige Prominente der angebotenen Nahrung ihre Gesichter. Die Aktion löste auch auf Moritz Bleibtreus Facebookseite einen "Shitstorm" aus. Jetzt nahm er Stellung.

moritz bleibtreu mcdonalds werbung

Moritz Bleibtreu

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

In der McDonalds-Werbung verkörpert der 42-jährige den Cheeseburger und flirtet offensiv mit der Schauspielerin Alexandra Maria Lara (34), die die Cola Light spielt. McDonalds engagierte eine ganze Reihe von Testimonials, um für das preiswerte Fastfood zu werben. Für viele Fans der deutschen Prominenten war das ein Schlag ins Gesicht. Auf den Facebookseiten der Stars wurde sich darüber ausgelassen, wie man nur sein anerkanntes Gesicht für ein Unternehmen, "das für Ausbeutung Zerstörung und Dumpinglöhne steht" geben kann. Gerade von Moritz Bleibtreu waren viele Fans schockiert, schließlich gilt er als Vorbild.

Das Geld für den Spot war ihm wichtig

Der Schauspieler äußerte sich nun gegenüber der "Bild am Sonntag" und verteidigte seine Entscheidung: "Ich war mir bewusst, dass es bestimmt einige Leute geben wird, die das doof finden". Trotzdem sei das Geld der Grund, warum er sich für die Werbung entschieden hat. Er möchte bei seiner Filmwahl wirtschaftlich unabhängig bleiben und ein Leben ohne finanzielle Sorgen führen. Außerdem esse der Schauspieler gerne Cheeseburger und hat sogar schon in Frankreich für die Fastfood-Kette gearbeitet. "Jetzt bekomme ich ein bisschen mehr Geld.", so Bleibtreu. Abschließend sagte er noch:"Ich hoffe einfach nur, dass die Leute, die sich über meine Werbung aufregen, da nicht essen gehen." Das wäre ja auch noch schöner.


Teilen:
Geh auf die Seite von: