Von Stephanie Neuberger 0
Kein Promi-Name für Baby

Monica Ivancan: Tochter bekommt normalen Namen

Monica Ivancan wird bald Mutter. In wenigen Wochen kommt ihre Tochter zur Welt und deshalb ist es natürlich auch an der Zeit über einen Namen für ihr Kind nachzudenken. Monica und ihr Freund möchten ihrem Baby aber einen bodenständigen Namen geben und nicht einen verrückten Promi-Namen.


Der Countdown bis zur Geburt ihres Kindes läuft für Monica Ivancan. Das Model erwartet im April ihr Baby. Es wird ein Mädchen und für Monica und ihren Freund ist es ihr erstes Kind. Seit sie schwanger ist, strahlt Monica noch mehr als sie es sonst tut. Ihr Glück und die Vorfreude auf ihr Baby sieht man der 35-Jährigen an. Ihren mittlerweile sehr runden Babybauch zeigt sie voller stolz.

Jetzt wo die Geburt nur noch wenige Wochen entfernt ist, wird es Zeit sich um einen Namen für ihre Tochter Gedanken zu machen. Während viele Prominente ihren Kindern gerne ungewöhnliche und ausgefallene Namen geben, möchte Monica Ivancan lieber einen bodenständigen Namen wählen. Er wird sich weder nach Trends richten, noch total verrückt werden. "Ich möchte einen klassischen Namen wie Maria oder Anna. Es wird keiner dieser Trendnamen wie Emma oder Lilly. Oder so ein übertriebener Promi-Name wie Romeo-Rock oder Roxy", sagte sie im Gespräch mit der "Bild" Zeitung.

Kurz vor der Geburt wurde es für Monica Ivancan nochmal stressig. Denn die 35-Jährige ist von Köln nach München zu ihrem Freund gezogen. In der bayrischen Hauptstadt wird ihr Kind groß werden. Das Model ist aber ansonsten entspannt und freut sich einfach auf ihr Baby. "Ich will ein cooles Kind, kein Langweiler-Baby. Eine Freundin meinte, ich soll dem Kind schon jetzt klassische Musik vorspielen, damit es ausgeglichen wird. Aber ich spiele ihm doch keinen Mozart vor! Das Kind hört das gleiche, was ich höre. Von Justin Timberlake bis Black Eyed Peas kriegt es jetzt schon richtig die Dröhnung."


Teilen:
Geh auf die Seite von: